Alle Ergebnisse
PROFIS
29.08.2019

Locadia stürmt für die TSG

Kurz vor Ende der Transferfrist in der Fußball-Bundesliga wechselt der niederländische Stürmer Jürgen Locadia zur TSG Hoffenheim. Der 25-Jährige kommt auf Leihbasis bis Sommer 2020 vom englischen Premiere-League-Klub Brighton & Hove Albion.

„Jürgen ist ein physisch starker Stürmer mit einer enormen Präsenz vor dem gegnerischen Tor. Er verfügt über einem hervorragenden Abschluss – sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Fuß“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG über den Neuzugang. Nach dem Rekordtransfer von Joelinton zu Newcastle United habe die TSG „einen weiteren Stürmer gesucht, der Gegenspieler binden und in der Box für Gefahr sorgen kann“, erklärt Rosen. „Jürgen ist ein Typ, der die entsprechenden Voraussetzungen dafür mitbringt.“

TSG-Chefcoach Alfred Schreuder kennt Locadia bereits aus dessen Zeit beim PSV Eindhoven. Dort hatte der Stürmer vor seinem Wechsel auf die Insel zunächst in der Jugend und dann auch im Erstliga-Team des niederländischen Spitzenklubs gespielt. „Er fiel dort schnell durch seine Torgefährlichkeit auf und gehörte auch zum erweiterten Kreis der Nationalmannschaft in den Niederlanden“, sagt Schreuder.

Für PSV traf Locadia  zwischen Sommer 2012 und Januar 2018 in 176 Pflichtspielen 62 Mal und gab zudem 39 Vorlagen. Außerdem gewann er mit Eindhoven drei Mal den Meister-Titel, wurde niederländischer Pokalsieger und zweimal Superpokal-Gewinner in seiner Heimat. In England kam er in den vergangenen eineinhalb Jahren bei Brighton & Hove Albion, wo er zusammen mit dem ehemaligen Hoffenheimer Pascal Groß (28) spielte, auf 43 Einsätze (6 Tore und 2 Vorlagen). „Dort wurde er häufiger im Mittelfeld eingesetzt – das ist aus unserer Sicht aber nicht die Position, auf der er seine Qualitäten vollends zur Geltung bringen kann“, sagt Rosen.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben