Alle Ergebnisse
AKADEMIE
17.08.2019

K.o. in acht Minuten: U17 schlägt Mainz

Mit 3:0 (0:0) hat die U17 das Topspiel der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gegen den 1.FSV Mainz 05 für sich entschieden und damit auch nach dem zweiten Spieltag ihre weiße Weste gewahrt. Rolands Bočs, Mamin Sanyang und Armindo Sieb entschieden mit ihren Treffern zu Beginn der zweiten Halbzeit innerhalb von acht Minuten das Spiel.

Mit zwei Siegen und ohne ein einziges Gegentor steht die U17 nach dem zweiten Spieltag der neuen Saison in der B-Jugend-Bundesliga da. Auch im Spitzenspiel gegen Mainz 05 hielt sich die Mannschaft von Trainer Danny Galm schadlos und siegte am Ende klar mit 3:0 (0:0). So eindeutige Verhältnisse, wie das Ergebnis vermuten lässt, herrschten jedoch nicht in der Zuzenhausener Akademie-Arena. Vor allem in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine intensive Partie, in der die TSG engagierte erste 20 Minuten mit leichten Feldvorteilen hinlegte. Rolands Bočs, der einen Pass des Mainzer Torwarts Henrik Weiper blockte und fast zum 1:0 verwertete (14.) und Noah Mehr mit einem gefährlichen 20-Meter-Schuss (17.) hatten die ersten guten Hoffenheimer Möglichkeiten.

Nach rund 20 Minuten entglitt der TSG jedoch zunehmend die Spielkontrolle und die Mainzer bestimmten das Geschehen. „Da haben wir irgendwann nicht mehr clever genug gespielt“, hielt Galm fest. Die Folge war auch, dass die Rheinhessen nun ihrerseits zu guten Möglichkeiten kamen. Erst sauste ein 18-Meter-Rechtsschuss des Mainzer Kapitäns Marlon Roos Trujillo knapp am linken Winkel vorbei (29.), dann rettete TSG-Torwart Nahuel Noll spektakulär auf der Linie gegen einen Schuss des agilen Jeremy Mekoma aus kurzer Distanz (31.).

Sieb mit zwei Vorlagen und einem Tor

Für Galm und seine Jungs war klar, dass sich in der zweiten Halbzeit etwas ändern musste. Mehr Ruhephasen, mehr Ballzirkulation und darüber auch mehr Kontrolle strebten die TSG-Talente an. Vor allem agierten die Kraichgauer im zweiten Durchgang aber kompakter, wodurch sie einen besseren Zugriff auf die Mainzer Angriffsbemühungen bekamen.

Hinzu kam die Effizienz vor dem Tor. Drei Minuten nach Wiederanpfiff begannen die am Ende siegbringenden acht Minuten des Spiels: Der lettische Neuzugang Bočs sorgte in der 43. Minute zunächst für das 1:0, als er nach Vorlage von Armindo Sieb zunächst am Mainzer Torwart scheiterte, den Nachschuss aber über die Linie drückte. Nur zwei Minuten später blieben sowohl Sieb als auch Sanyang im Strafraum mit etwas Glück am Ball, sodass am Ende Sanyang mit seinem zweiten Saisontreffer auf 2:0 stellen konnte. Das Tor des Tages gelang dann Mittelstürmer Sieb, der einen Ball von Bočs mit einem Kontakt mitnahm und mit dem nächsten knallhart von der Strafraumgrenze in das Mainzer Tor jagte (51.).

Galm lobt die Defensivleistung

Die Gäste waren nach den drei Gegentreffern in acht Minuten erst einmal geschockt, während die TSG das Spiel nun kontrollieren konnte und geduldig den Ball laufen ließ. Galm hatte in dem Spiel eine wichtige Entwicklung seiner Jungs gesehen und war daher zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: „Als wir in der ersten Halbzeit Probleme hatten, haben wir eine gute Mentalität gezeigt und uns zurück in das Spiel gearbeitet. Es war erfreulich, dass wir diese schwierige Phase des Spiels überstanden haben.“

Vor allem die Defensivleistung hob der U17-Cheftrainer hervor. „Wir haben heute wirklich gut verteidigt“, so Galm. „Und vorne sind wir immer in der Lage, ein, zwei Tore zu machen. Wenn man dann noch sieht, was für Jungs wir für die Offensive von der Bank bringen können, stimmt mich das sehr positiv.“ Für die U17 steht nun eine Englische Woche bevor. Am Mittwoch tritt die Galm-Elf beim Aufsteiger Darmstadt 98 an, vier Tage später steigt in der Akademie-Arena das nächste Spitzenspiel. Dann kommt Bayern München nach Zuzenhausen.

 

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FSV Mainz 05 3:0 (0:0)
Hoffenheim: Noll – N. Mehr, König, Campanile, Bähr – V. Lässig – Đurić (56. Tohumcu), Melk. Frauendorf – Sanyang (68. T. Çalhanoğlu), Sieb, Bočs (63. E. Mehr).
Mainz: Weiper – Wilhelm, Nassery, Dossmann – Shabani (52. Klöppel) – Kraft (73. Heinz), Reuther – Rupil (73. Makey) – Schmidt (52. Bobzien), Mekoma (63. Müller) – Roos Trujillo.
Tore: 1:0 Bočs (43.), 2:0 Sanyang (45.), 3:0 Sieb (51.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: John Bender (Gomaringen). Karten: keine.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben