Alle Ergebnisse
FRAUEN
29.07.2019

TSG gewinnt Wasserschlacht gegen Frankfurt

Bei strömendem Regen gewannen die Hoffenheimerinnen am Sonntagmittag mit 3:2 (2:1) gegen den 1. FFC Frankfurt. Franziska Harsch (7.) und Tabea Waßmuth (9.) trafen früh, die Partie wurde anschließend aufgrund des starken Regens unterbrochen und auf dem Kunstrasen fortsetzt. Jana Beuschlein erzielte den dritten TSG-Treffer (46.). Den Samstag verbrachte das Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann beim Schützenverein Eggenstein und der TG Neureut.

„Es waren zwei spaßige und interessante Programmpunkte“, freute sich Ehrmann nach dem Teambuilding am Samstag. Die Hoffenheimerinnen folgten gleich zwei Einladungen: Am Vormittag ging es zum Schützenverein Eggenstein, anschließend zum Beach-Handball bei der TG Neureut. „Alle Beteiligten haben sich sehr viel Mühe gegeben“, so der Chef-Trainer. Beim Schützenverein probierten sich die Spielerinnen im Bogenschießen und mit dem Luftgewehr. „Beim Handball haben wir sogar richtig schöne Spielzüge gezeigt, die Spielerinnen der TG Neureut waren uns dann aber doch noch einen Schritt voraus, sodass wir die erste Niederlage der Vorbereitung kassiert haben“, erzählt Ehrmann schmunzelnd. „Das Feedback war von allen sehr positiv und man merkt, dass die Mannschaft an einem Strang zieht.“

Nach strahlendem Sonnenschein am Samstag zogen am Sonntag dann dicke Regenwolken über den Kraichgau. Mit dem Anpfiff des Testspiels zwischen der TSG und dem 1. FFC Frankfurt setzte starker Regen ein, die Spielerinnen zeigten sich jedoch zunächst unbeirrt. In der siebten Minute traf Franziska Harsch nach einem Angriff über die linke Seite mit einem Flachschuss zur Führung, nur zwei Minuten später setzte sich Tabea Waßmuth auf rechts durch und erzielte das 2:0. „Wir sind super ins Spiel gekommen und haben uns direkt mit Toren belohnt“, lobte Ehrmann. Nach gut zehn Minuten musste die Partie aufgrund des Regens unterbrochen werden, fortgesetzt wurde die Begegnung schließlich auf dem Kunstrasen. Dort fanden sich die Gäste aus Frankfurt deutlich besser zurecht, in der 35. Minute traf Tanja Pawollek zum verdienten 2:1. Nach der Pause erwischte die TSG einen Blitzstart, Jana Beuschlein erzielte kurz nach Wiederanpfiff das 3:1. „Im zweiten Durchgang gab es immer mal wieder Phasen, in denen der FFC dominiert hat und welche, in denen wir am Drücker waren“, so der Chef-Trainer. In der 53. Minute traf Geraldine Reuteler zum 3:2-Endstand. „Die widrigen Bedingungen haben beide Teams nicht aus dem Konzept gebracht. Wir waren zufrieden, ärgerlich sind aber die vermeidbaren Gegentore.“

Die U20 verbrachte das Wochenende im Trainingslager in Zell am Harmersbach, am Sonntag testete das Team von Siegfried Becker und Lena Forscht gegen den SC Freiburg II. Gegen den Regionalligisten trafen Mayalu Rausch (38.) und Jule Brand (81.) zum 2:0-Erfolg.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben