Alle Ergebnisse
PROFIS
30.07.2019

Amiri verlässt TSG

Nadiem Amiri wird den Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim verlassen und künftig für den Liga-Wettbewerber Bayer 04 Leverkusen spielen. Der 22 Jahre alte Offensivspieler hatte bei der TSG noch einen bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag.

Vor sieben Jahren holte Alexander Rosen als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums Amiri von der Jugend des SV Waldhof Mannheim in die TSG-Akademie. Seitdem entwickelte sich der Ludwigshafener über die U19, mit der er im Jahr 2014 Deutscher A-Jugendmeister wurde, und über die Profimannschaft bis zum U21-Nationalspieler.

"Es ist mit einer besonderen Wehmut verbunden, wenn uns ein Spieler verlässt, der in der eigenen Akademie zu einem gestandenen Profi reifte und den man sehr lange sehr intensiv begleitet hat", sagt TSG-Direktor Profifußball Rosen. "Obwohl wir bereits frühzeitig und schon unmittelbar nach seiner Verletzung signalisiert haben, dass wir gerne in konkrete Gespräche gehen würden, wollte Nadiem seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Dies gilt es zu respektieren und entsprechend zu handeln", erklärt Rosen, für den es "gemäß unserer Philosophie nicht infrage kommt, einen Spieler dieses Formats aus der eigenen Akademie ablösefrei wechseln zu lassen".

Nadiem Amiri kam im Juli 2012 zur TSG Hoffenheim, mit deren U19-Mannschaft er in der Saison 2013/14 Deutscher A-Jugendmeister wurde. Beim 5:0-Sieg im Finale gegen Hannover 96 erzielte der Mittelfeldspieler zwei Treffer. Kurz darauf feierte er im Alter von 18 Jahren sein Bundesliga-Debüt im TSG-Trikot bei der Partie gegen den VfL Wolfsburg. Seitdem kamen für den 22-Jährige, der immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde, weitere 114 Einsätze hinzu (106 Bundesliga-Spiele, vier Einsätze im DFB-Pokal sowie zwei Einsätze in der Champions- und drei in der Europa League). Dabei markierte er 19 Tore.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben