Alle Ergebnisse
FRAUEN
03.05.2019

U20 mit personellen Sorgen nach Potsdam

Für die U20 wird es in der 2. Bundesliga nicht einfacher. Zum Saisonendspurt warten drei starke Gegner auf die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht, zu allem Überfluss geht die TSG personell am Stock. Am Sonntag (11 Uhr) streben die Hoffenheimerinnen bei der U20 des 1. FFC Turbine Potsdam dennoch einen Punktgewinn an.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner.

„Das Hinspiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam hat richtig Spaß gemacht, denn wir trafen auf einen Gegner, der mutig mitgespielt hat, sodass sich eine offene Begegnung entwickelte. Für eine U20 spielt Potsdam mit einer starken körperlichen Präsenz, das erklärt auch, warum die Turbine in den vergangenen Wochen viele gute Ergebnisse gegen die erfahrenen ersten Mannschaften der Liga erzielt hat. Potsdam spielt eine durchwachsene Saison, im Winter hatte die U20 eine schlechtere Phase, hat diese aber mittlerweile überwunden.“

…das Personal.

„Anna Hausdorff, Kathi Naschenweng und Lisann Kaut fallen verletzungsbedingt definitiv aus. Auch Jule Brand und Donata von Achten, die mit der U17-Nationalmannschaft bei der EM in Bulgarien sind, stehen uns nicht zur Verfügung. Ein großes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Jennifer Klein, die mit Oberschenkelproblemen pausiert, Vanessa Leimenstoll, die im Spiel gegen Jena eine Gehirnerschütterung erlitt, und Sophie Riepl, die krankheitsbedingt nicht trainieren konnte.“

…die sportliche Situation.

„Für uns steht ein schwieriger Saisonendspurt an. Wir treffen mit Potsdam, Cloppenburg und München auf drei richtig starke Gegner, hinzukommt, dass wir personell derzeit am Stock gehen. Umso wichtiger ist es, dass wir in dieser Situation als Mannschaft zusammenstehen und wirklich jede versucht, das Beste aus sich herauszuholen. Trotz angespannter Kadersituation wollen wir die Saison mit positiven Ergebnissen beenden, ein Punktgewinn in Potsdam wäre dazu ein guter Anfang. Gegen Jena haben wir zwar verloren, die Leistung war dennoch ein Schritt in die richtige Richtung.“

Die bisherigen Duelle:

In der Hinrunde der laufenden Saison trafen die U20-Teams der TSG und des 1. FFC Turbine Potsdam erstmals aufeinander. Beim 1:1 (1:1) erzielte Meryem Cal bereits in der vierten Spielminute die Führung, doch der 1. FFC Turbine Potsdam glich kurz darauf aus (11. Minute). „Das Spiel war sehr umkämpft“, resümierten Siegfried Becker und Lena Forscht im Dezember. „Wir haben mehr investiert als der Gegner und hatten die besseren Chancen, sodass wir unter dem Strich zwei Punkte zu wenig geholt haben.“

Die Form des Gegners:

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat die TSG in der Tabelle der 2. Bundesliga vor zwei Spieltagen überholt. Doch nur zwei Punkte trennen die U20-Teams der Turbine (37 Punkte) und der TSG (35 Punkte). Beide Mannschaften gehören zum eng zusammengerückten Tabellenmittelfeld. Potsdam kassierte am vergangenen Spieltag eine knappe 2:3-Niederlage gegen die U20 des 1. FFC Frankfurt, der damit, wie schon gegen die Hoffenheimerinnen, wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben