Alle Ergebnisse
AKADEMIE
27.05.2019

U16 verteidigt Platz zwei / Kantersieg für U13

Beinahe zweistellig machte es die U13 in ihrem letzten Heimspiel gegen die JSG Eberbach. Nicht ganz so deutlich, aber ungefährdet fuhr auch die U16 drei Punkte gegen Freiberg ein und verteidigte in der Oberliga Baden-Württemberg ihren starken zweiten Platz. Die Akademie-Spiele des Wochenendes in der Zusammenfassung.

U17 | Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0) Bericht

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg

Dank eines überzeugenden 3:1 gegen die U17 des SGV Freiberg hat die U16 in ihrem letzten Heimspiel den vierten Dreier in Serie eingefahren und Platz zwei in der Oberliga verteidigt. Das Team von Trainer Kai Herdling fand sehr gut in die Partie, schon nach einer Minute hatte Turan Çalhanoğlu nach Vorarbeit von Elias Mehr und Valentin Lässig das 1:0 auf dem Kopf, wurde aber in letzter Sekunde geblockt. In Führung gingen dann aber trotz starker Anfangsphase die Gäste. Nach einem langen Ball und einem Stellungsfehler schlug Emir Dogansoy für Freiberg zu. Doch die Herdling-Elf bewahrte die Ruhe und drehte die Partie mit einem Doppelschlag. Noah König erzielte nach Flanke Lässig per Kopf sein erstes Saisontor (16.), drei Minuten später traf Çalhanoğlu auf Zuspiel von Elias Mehr zum 2:1. Im zweiten Durchgang nahm die Dominanz der Hausherren etwas ab, die Begegnung wurde ausgeglichener, der Sieg der Hoffenheimer geriet jedoch nicht mehr in Gefahr, schon gar nicht nach dem 3:1, das Dejan Galjen nach einer sehenswerten Kombination zwischen Dennis Perrone und Florian Bähr markierte (74.). „Die Jungs haben auch im letzten Heimspiel gezeigt, wie spielfreudig sie sind und wie viel Spaß sie am Fußball haben“, so Herdling. „Wir haben jetzt noch ein Spiel gegen Walldorf und auch das wollen wir gewinnen, um Platz zwei abzusichern.“

TSG 1899 Hoffenheim II – SGV Freiberg 3:1 (2:1)
Hoffenheim: Böff – König, Unrath, V. Lässig, Breitenbücher (41. Galjen), Ollinger, A. Krasniqi (55. N. Mehr), T. Çalhanoğlu (70. Perrone), Campanile, Ðurić, E. Mehr (63. Bähr).
Freiberg: Weber – M. Rath, Veselaj (58. Golchert), Neicu, Koros, Dogansoy (63. Bahran), N. Rath (59. Ljan), Sipos, Enez (30. Sejdijaj), Mahr, Aslani.
Tore: 0:1 Dogansoy (7.), 1:1 König (16.), 2:1 T. Çalhanoğlu (19.), 3:1 Galjen (74.).

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar

Die Zeit im Grundlagenzentrum geht für die U13-Spieler zu Ende, entsprechend motiviert gingen sie im Heimspiel gegen Eberbach zu Werke – und verabschiedeten sich von ihrer bisherigen Heimspielstätte mit einem Kantersieg. Bereits nach 15 Sekunden netzte Leonard Krasniqi, der sich vom Anstoß weg die Kugel eroberte, zum 1:0 ein. Und bei den ersten beiden Gegentoren zeigten die Hoffenheimer tolle Moral und gingen jeweils postwendend wieder in Führung. Trotz der deutlichen 4:2-Pausenführung hatte TSG-Trainer Lennart Strufe viele vergebene Chancen zu beklagen. Im zweiten Abschnitt trat die U13 dann sehr dominant auf, ging mutig in die Zweikämpfe und spielte sich viele Torchancen heraus, sogar ein 15:3 wäre möglich gewesen. „Es war ein verdienter Sieg mit teilweise erstklassigen Spielzügen und Toren“, so Strufe über den Heimspiel-Abschied inklusive kleiner Kabinenfeier. „Die Jungs haben heute ihre tolle Entwicklung über die zurückliegenden Wochen und Monate wieder eindrucksvoll bestätigt.“

TSG 1899 Hoffenheim III – JSG Eberbach 9:3 (4:2)
Hoffenheim: Gebert – Jung, Onos, L. Krasniqi, Agyeman, Velikis, Taschetta, Germann, Neupert, Outman, Hajrizaj / Popp, Faßmann, Nkweatta, Eckhart.
Eberbach: Hable – Vranjes, Becker, Amling, Jimenez, Wünsch, Wernz, Lemberger, Demirci, Hunecker, Kappes / Iseni, Al Asaad.
Tore: 1:0 L. Krasniqi (1.), 1:1 Jimenez (4.), 2:1 Jung (9.), 2:2 Kappes (19.), 3:2 Hajrizaj (20.), 4:2 Onos (27.), 5:2 Hajrizaj (41.), 6:2 L. Krasniqi (44.), 6:3 Jimenez (49.), 7:3 Onos (51.), 8:3 L. Krasniqi (60.), 9:3 Jung (66.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben