Alle Ergebnisse
PROFIS
07.05.2019

Der Europa-Endspurt im Überblick

Es wird spannend: Zwei Spieltage vor dem Saisonende stehen in der Bundesliga noch zahlreiche Entscheidungen an. Besonders der Kampf um Europa verspricht aufregende Duelle. Mittendrin im Rennen um das internationale Geschäft: die TSG Hoffenheim. Der Tabellenachte weist 51 Punkte auf und liegt nur einen Zähler hinter Platz sieben, der zur Europapokal-Qualifikation berechtigt. Sogar die Champions League kann die TSG noch erreichen. achtzehn99.de gibt einen Überblick.

Die Situation:

Da die beiden diesjährigen Pokalfinalisten RB Leipzig und der FC Bayern München die Teilnahme an der Champions League bereits sicher haben, reicht in dieser Saison der siebte Rang in der Bundesliga, um sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

Die Plätze eins bis vier berechtigen zur direkten Teilnahme an der UEFA Champions League. Die Mannschaften auf den Rängen fünf und sechs qualifizieren sich für die Gruppenphase der Europa League. Für den Siebtplatzierten bleibt der Einstieg in die 2. Qualifikationsrunde des Wettbewerbs.

Die Ausgangslage:

Zwei Spieltage vor Saisonende liegt die TSG Hoffenheim als Tabellenachter mit 51 Punkten direkt hinter den Europapokal-Plätzen. Der VfL Wolfsburg (Siebter) und Borussia Mönchengladbach (Sechster) haben nur einen Zähler Vorsprung auf die TSG. Auch die Champions-League-Ränge befinden sich noch in Reichweite: Eintracht Frankfurt auf Rang vier und Bayer 04 Leverkusen (Fünfter) liegen mit jeweils 54 Punkten nur drei Zähler vor Hoffenheim. Werder Bremen hingegen besitzt mit 47 Zählern als Tabellenneunter nur noch Außenseiterchancen auf die Europa League.

Da es nicht mehr zu einem direkten Duell dieser Europacup-Kandidaten kommt, kann sich die TSG nicht mehr aus eigener Kraft für den Europapokal qualifizieren: Mindestens einer der Konkurrenten muss demnach patzen, damit Hoffenheim, das selbst kräftig punkten sollte, auch in der kommenden Saison international spielt.

Ein Vorteil aus TSG-Sicht ist das Torverhältnis: Mit einer positiven Differenz von 21 Treffern hat Hoffenheim die beste Ausgangslage. Dahinter folgen Frankfurt (+18) und Leverkusen (+13).

Das Restprogramm:

4. Eintracht Frankfurt (54 Punkte, 59:41 Tore):

33. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 (H)

34. Spieltag: FC Bayern München (A)

5. Bayer 04 Leverkusen (54 Punkte, 63:50 Tore):

33. Spieltag: FC Schalke 04 (H)

34. Spieltag: Hertha BSC (A)

6. Borussia Mönchengladbach (52 Punkte, 51:40 Tore):

33. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A)

34. Spieltag: Borussia Dortmund (H)

7. VfL Wolfsburg (52 Punkte, 54:46 Tore):

33. Spieltag: VfB Stuttgart (A)

34. Spieltag: FC Augsburg (H)

8. TSG Hoffenheim (51 Punkte, 68:47 Tore):

33. Spieltag: Werder Bremen (H)

34. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 (A)

9. Werder Bremen (47 Punkte, 55:48 Tore):

33. Spieltag: TSG Hoffenheim (A)

34. Spieltag: RB Leipzig (H)

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben