Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
11.04.2019

Nelson und die TSG im Fokus britischer Medien

Mehrere große englische Zeitungen haben sich heute ausführlich Reiss Nelson gewidmet und Porträts des 19-Jährigen veröffentlicht. Der Engländer ist in dieser Saison vom FC Arsenal ausgeliehen und sorgte auf Anhieb für Furore – in der Bundesliga traf der Angreifer bereits sechs Mal für die TSG.

Es ist ein Leihgeschäft, das sich längst für alle Seiten gelohnt hat: Reiss Nelson, der am Mittwoch das Mannschaftstraining wieder aufgenommen hat, wechselte im Sommer für ein Jahr vom FC Arsenal zur TSG – und legte eine beeindruckende Saison hin: Noch als 18-Jähriger erzielte er sein erstes Bundesliga-Tor, sammelte wertvolle Erfahrung in 18 Bundesliga- und fünf Champions-League-Spielen und wurde in dieser Zeit ein wichtiger Faktor der englischen U21-Nationalmannschaft. So überrascht es kaum, dass die englischen Medien – und natürlich die sportbegeisterte Öffentlichkeit – großes Interesse am mittlerweile 19 Jahre alten Shootingstar haben.

190411 Reiss Nelson Schlagzeilen

Am heutigen Donnerstag erschienen in England mehrere große Artikel über den TSG-Profi, der vor wenigen Tagen eine Reihe britischer Journalisten in Zuzenhausen empfangen hatte, um von seinem Leben in Deutschland, der Bundesliga und seiner starken Entwicklung zu berichten. Im "Daily Telegraph" erzählt der gebürtige Londoner, dass er intern "kleiner Bruder von Nico Schulz" genannt wird und von seiner ersten Ankunft am Trainingszentrum der TSG: "Es ist eine lange Fahrt bis zum Trainingsgelände und man ist von all diesen Bäumen umgeben. Ich dachte nur: 'Wo fahre ich hier hin?!' Wenn Sie von außen schauen, wirkt es sehr klein. Aber es eröffnet sich eine wunderschöne, moderne Anlage, die einen überrascht." 

"Der neueste englische Star der Bundesliga"

"The Times" nennt Nelson den "neuesten englischen Star der Bundesliga", die "Daily Mail" beschreibt ihn als "Arsenal Starlet" und lobt, dass er "seine Komfortzone verlassen" und "in Deutschland beeindruckt hat". Auf der Website der "Sun" befindet sich neben einem Artikel auch ein Video aus Zuzenhausen, das Nelson beim Training zeigt – aber auch das Hoffenheimer Trainingsgelände aus der Drohnen-Perspektive. Auf "goal.com" zieht Nelson schließlich eine positive Bilanz des Hoffenheim-Abenteuers und spricht über seine weiteren Karriere-Ziele.

Eines ist nach der Lektüre klar: Reiss Nelson ist in England bereits eine große Nummer – und seine Zeit bei der TSG wird er nie vergessen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben