Alle Ergebnisse
PROFIS
26.04.2019

Nagelsmann: "Es wird eine herausfordernde Aufgabe"

Das vorletzte Heimspiel der Saison steht an: Julian Nagelsmann hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) über die Personalsituation, den Gegner und die Aufholjagd geäußert.

Julian Nagelsmann über …

… die Sperre von Kerem Demirbay: "Er hat die vergangenen zwei Spielen immer zehn Minuten gebraucht, um reinzukommen. Danach war er sehr gut. Er hat ein sehr gutes Gespür für ein Spiel. Das hat er auch bei seiner Vorlage für das 2:0 gegen Schalke gezeigt. Ich finde ihn noch dominanter, wenn er etwas defensiver spielt. Er hat in den vergangenen Wochen sehr gute Leistungen gezeigt, aber wir werden ihn ersetzen können. Wir haben es auch ohne Joelinton zuletzt gut hinbekommen."

… die Personalsituation: "Kevin Vogt hatte ein wenig Probleme am Ellenbogen, aber das sollte reichen für das Spiel. Joelinton, Dennis Geiger und Robin Hack werden weiterhin fehlen. Joelinton hatte gestern einen intensiven Test, der sehr gut verlief. Es kann sein, dass er nächste Woche in das Mannschafstraining einsteigen kann. Da müssen wir das Risiko abwägen. Ich glaube, dass er vielleicht noch einmal im letzten Saisonspiel zum Einsatz kommt, aber mit Garantie kann das nicht sagen."

… den Gegner: "Wolfsburg spielt eine sehr gute Saison. Sie haben in der Rückrunde etwas nachgelassen, aber es ist immer noch sehr gut. Bruno Labaddia macht da eine sehr gute Arbeit. Sie haben unglaublich klare Strukturen und spielen mit dem Ball sehr variabel. Sie sind auch schwer zu analysieren. Wir müssen nochmal eine Schippe draufpacken, um unsere Serie auszubauen, aber dazu sind wir auf jeden Fall in der Lage. Es wird eine herausfordernde Aufgabe."

… die Aufholjagd: "Wir haben gefühlt etwas mehr zu gewinnen als zu verlieren. Es wäre keiner beleidigt, wenn wir unter die ersten Sieben kommen. Natürlich ist es der Wunsch und auch ein Ziel, nochmal die Champions League zu erreichen. Die Mannschaft sprudelt vor Freude, im Training und den Spielen. Frankfurt hat noch zwei wichtige Spiele in der Europa League gegen Chelsea, wo sie hoffentlich erfolgreich sind. Wenn man auf Platz drei oder vier steht, ist der Druck nochmal etwas anders. Wir kommen aus der Verfolgerrolle und haben einen anderen Druck. Wenn wir in die Champions League wollen, müssen wir alle Spiele gewinnen."

Die Social-Media-Frage der Woche:

Wie läuft die Trainingsplanung zum Ende der Saison ab und worauf legst Du besonders wert?

"Von den Grundzügen läuft es eigentlich identisch ab wie in allen anderen Phasen der Saison. Mit dem einzigen Unterschied, dass wir etwas mehr auf die körperliche Frische achten. Die Abläufe müssen über das ganze Jahr trainiert worden sein und funktionieren. Es gibt immer noch Inhalte, die du wiederholst, aber es geht mehr um die körperliche Frische."

Die bisherigen Duelle:

21 Mal trafen beide Mannschaften in der Bundesliga bislang aufeinander. Zwar hat Wolfsburg mehr Partien gewonnen (neun zu sechs), allerdings verlor die TSG keines der fünf vergangenen Heimspiele (drei Siege und zwei Unentschieden).

Die Form des Gegners:

Der VfL Wolfsburg kämpft gemeinsam mit der TSG um die europäischen Plätze. Nach 30 Spieltagen liegt die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia mit 46 Punkten auf dem neunten Rang. Zuletzt gab es auswärts jedoch drei Niederlagen nacheinander. Am vorigen Montag erreichte der VfL zu Hause ein 1:1 gegen Frankfurt.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben