Alle Ergebnisse
AKADEMIE
09.12.2018

Zahlen und Fakten rund um die Youth League

Am Mittwoch bestreitet die U19 ihr letztes Youth-League-Gruppenspiel. Im Academy Stadium von Manchester City trifft die Elf um 15 Uhr Ortszeit (16 Uhr MEZ) auf die „Sky Blues“. Es geht dabei im Fernduell mit Olympique Lyon um den Gruppensieg, weiter kommt das Team von Trainer Marcel Rapp allerdings auch, wenn es auf Platz zwei abrutschen sollte, es müsste dann aber in die Playoffs. Vor dem Gruppen-Finale hat achtzehn99.de alles Wissenswerte über die Youth League zusammengetragen.

TORSCHÜTZEN (I)

Die meisten Treffer der jungen Youth-League-Historie haben zwei Spanier erzielt: Borja Mayoral und Roberto Núñez trafen je 15 Mal – Mayoral für Real, Núñez für Atlético Madrid. Mayoral, der in der Saison 2016/17 an den VfL Wolfsburg ausgeliehen war und in 19 Bundesliga-Spielen zwei Tore markierte, spielt derzeit für den spanischen Erstligisten UD Levante. Er benötigte zwei Spielzeiten, um auf seine 15 Buden zu kommen. Núñez hingegen verteilte seine 15 Einschusse auf drei Saisons. Heute steht er beim spanischen Drittligisten Las Palmas B unter Vertrag.

REKORDSPIELER

Schon wieder ein Madrilene: Reals Óscar Rodríguez hat die meisten Youth-League-Einsatze vorzuweisen. 25 Mal stand der offensive Mittelfeldspieler für die Königlichen auf dem Platz und markierte dabei fünf Tore. Derzeit ist er an den spanischen Erstligisten CD Leganés ausgeliehen.

HÖCHSTE SIEGE

Benficas 11:1 bei Galatasaray in der Gruppenphase 2015/16 ist zugleich der höchste Sieg und das torreichste Spiel in der Youth-League-Geschichte. Den deutlichsten Heimsieg landete Real Madrid beim 10:0 gegen APOEL Nikosia (Gruppenphase 2017/18).

SIEGER

Der FC Barcelona und der Chelsea FC haben die Youth League zwei Mal gewonnen. Auch in der Anzahl der meisten gewonnenen Spiele liegen die beiden Klubs vorne: Barça mit 32, Chelsea mit 30 Siegen. Die Madrider Vereine (Real 27, Atlético 25) sowie Benfica (24) komplettieren die Top 5. Selbe Mannschaften, andere Reihenfolge in der Top 5 der erzielten Tore: Hier hat Real (116) die Nase vorn, gefolgt von Chelsea (109), Benfica (102), Barcelona (100) und Atlético (90).

TORSCHÜTZEN (II)

Die meisten Tore (12) in einer Spielzeit (2014/15) gelangen Dominic Solanke (Chelsea FC). Der Stürmer ist mittlerweile beim Liverpool FC gelandet und wurde im August 2017 in der Champions-League-Qualifikation beim 2:1-Sieg der Reds gegen die TSG in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena von Jürgen Klopp eingewechselt.

REKORDZUSCHAUER

Sage und schreibe 32.510 Menschen wollten am 7. Februar 2018 das Youth-League-Spiel des russischen Vertreters FK Krasnodar gegen Real Madrid sehen. Den Zuschauern war es allerdings nicht vergönnt, ein Tor ihres Teams zu bejubeln – nicht mal im Elfmeterschießen: Nach 90 torlosen Minuten gewann Real Madrid das Strafstoßduell humorlos mit 3:0.

FINAL FOUR

Seit der ersten Ausgabe werden Halbfinale und Finale als Final Four ausgetragen. Spielstätte ist das Centre sportif Colovray in Nyon, das sich direkt gegenüber dem UEFA-Hauptquartier am Genfer See befindet. Die Haupttribüne dieses kleinen, 1991 errichteten Stadions fasst 860 Zuschauer, der Besucherrekord wurde 2001 aufgestellt, als 6.800 Menschen das Freundschaftsspiel von Stade Nyonnais gegen Real Madrid sehen wollten.

Manchester City – TSG 1899 Hoffenheim
Mittwoch, 12. Dezember, 16 Uhr (MEZ), Academy Stadium

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben