Alle Ergebnisse
PROFIS
12.12.2018

Nagelsmann: "Es überwiegt der Stolz"

Das sagten Spieler und Trainer nach der 1:2-Niederlage der TSG Hoffenheim bei Manchester City.

Andrej Kramaric: "Wir haben gegen das beste Team der Welt gespielt. Da ist es nicht ungewöhnlich, dass sie das Spiel noch drehen. Wir hatten trotzdem auch noch gute Chancen. Aber am Ende muss man dem besseren Team gratulieren. Aber wir können uns gratulieren, denn wir haben in all den sechs Spielen großen Fußball gespielt. Aber dennoch sind wir auch enttäuscht, denn wir wollten weiterkommen oder zumindest in der Europa League überwintern."

Reiss Nelson: "Wir entwickeln uns zu einem Top-Team, hatten heute aber nicht das nötige Glück. Ich fühle mich sehr zufrieden momentan. Ich möchte als Spieler wachsen und fühle mich in Hoffenheim sehr wohl."

Benjamin Hübner: "Das war für mich ein absoluter Traum und natürlich nach den vergangenen Monaten ein absolutes Highlight, dass ich heute spielen konnte und doch noch mein erstes Champions-League-Spiel in der Gruppenphase bestreiten konnte. Wir spielen sehr gut, müssen aber auch gucken, dass die Ergebnisse auch stimmen. Wir stehen für offensiven Fußball, aber leider bleibt da vor allem in Europa das Ergebnis oft auf der Strecke. Wir haben eine sehr gute Champions-League-Saison gespielt und waren auf keinen Fall das schlechteste Team der Gruppe."

Nico Schulz: "Es ist eine große Bühne gegen eins der besten Teams der Welt. Wir haben es ganz gut gemacht gegen einen großen Gegner. Wir müssen in der Offensive und auch in der Defensive abgeklärter werden, wir waren oft die bessere Mannschaft, aber da müssen wir cooler werden."

Julian Nagelsmann: "Es überwiegt der Stolz, ich glaube, dass wir ein sehr gutes Spiel gemacht haben und lange auf Augenhöhe waren. Wir sind verdient in Führung gegangen und haben auch lange wenige Chancen zugelassen. Dann müssen wir in der zweiten Hälfte auch in Führung gehen durch die Chance von Reiss Nelson. Nach dem 1:2 hätten wir noch mehr Gegentore kassieren können. Insgesamt haben wir auch das zweite Spiel gegen Manchester City so gestaltet, dass wir hätten gewinnen können. Insgesamt haben wir als Neuling für großartige Momente in der Champions League gesorgt und die Geschichtsbücher gefüllt. Gegenüber den Europa-League-Auftritten haben wir uns stark verbessert. Der Anteil von individuellen Fehlern war aber einfach zu hoch, um die Leistungen zu krönen."

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Wir haben die Gruppe auf dem besten Weg abgeschlossen und gehören nun zu den besten 16 Teams des Wettbewerbs. Großes Kompliment an alle in der Gruppe, die Gruppenphase war sehr hart. Hoffenheim war heute in der ersten Hälfte besser. Wenn man so viele Ballverluste hat wie wir am Anfang, kann man sie nicht stoppen, wenn sie losrennen. In der zweiten Hälfte waren wir deutlich besser und ich bin sehr zufrieden."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben