Alle Ergebnisse
FRAUEN
05.11.2018

U20 belohnt sich mit Tabellenführung

Die U20-Frauen der TSG besiegten am Sonntag den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Annika Eberhardt in der 58. Minute per Kopf. Für die erneut gute Leistung belohnte sich die TSG nicht nur mit drei Punkten, sondern auch mit der Tabellenführung in der 2. Bundesliga.

Es war ein Spiel, wie es Siegfried Becker und Lena Forscht erwartet hatten. „Wir haben beim 1. FC Köln mit einem hart umkämpften Spiel gerechnet“, so das Trainerduo der U20. „Wir haben das aber sehr gut angenommen und uns von der körperlichen Spielweise des Gegners nicht einschüchtern lassen.“ Schon zu Beginn der Partie versuchte der Bundesliga-Absteiger mit vielen Nickligkeiten das Aufkommen eines Spielflusses zu verhindern, doch die TSG hielt dagegen und erarbeitete sich viel Ballbesitz. Köln konzentrierte sich auf die Defensive und lauerte auf Fehler, um dann mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen. Doch die U20 überzeugte durch einen sicheren Spielaufbau und fing die Gegenstöße der Kölnerinnen frühzeitig ab. Trotz organisierter Defensive des Gegners fand die TSG im Spiel nach vorne immer wieder Lücken und kam so zu mehreren guten Chancen, die aber ungenutzt blieben.

Nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen. Der 1. FC Köln agierte nun mutiger, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. In der 58. Minute ging die TSG verdient in Führung. Einen Eckball von Chantal Hagel drückte Annika Eberhardt mit dem Kopf über die Linie. Die Partie in Köln blieb spannend, denn die Gastgeberinnen drängten auf den Ausgleich, die TSG hatte so gute Konter-Möglichkeiten. Gleich zwei Mal musste Janina Leitzig im Hoffenheimer Tor ihr Team mit starken Paraden vor dem Ausgleich bewahren. „Wir haben das Ergebnis am Ende clever nach Hause gebracht“, lobten Becker und Forscht. „Da wir in Köln erneut auch fußballerisch überzeugt haben und den Gegner so oftmals vor Herausforderungen gestellt haben, geht der Sieg aus unserer Sicht in Ordnung.“ Da sich die Mitkonkurrenten gegenseitig die Punkte abluchsten kletterte die TSG in der 2. Bundesliga sogar an die Tabellenspitze. „Es ist schön, dass wir uns damit belohnen, der Blick geht aber weiterhin auf unsere Leistungen und nicht auf die Tabelle.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben