Alle Ergebnisse
AKADEMIE
06.11.2018

U19 hat schon wieder Lust auf Lyon

Gemeinsam mit dem Profiteam ist die U19 der TSG heute nach Lyon geflogen, wo sie morgen am vierten Spieltag der UEFA Youth League bei Olympique Lyon antritt. Nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen könnte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp mit einem weiteren Erfolg in Frankreich bereits vorzeitig das Weiterkommen und sogar den Gruppensieg sichern. Lust auf weitere Youth-League-Abenteuer im neuen Jahr haben die TSG-Junioren in jedem Fall.

Bester Laune stieg der TSG-Tross am späten Vormittag in den Bus, der die Spieler, Trainer und Verantwortliche zum Baden-Airpark nach Baden-Baden brachte. Die Lust auf die Youth League und das Spiel am morgigen Mittwoch um 14 Uhr bei Olympique Lyon (live im Sport1-Stream) war vor allem den Spielern deutlich anzumerken. Kein Wunder angesichts der drei beeindruckenden Siege bei Schachtar Donezk sowie daheim gegen Manchester City  und Lyon.

„Wir sind durch die Erfolge jetzt schon richtig selbstbewusst und freuen uns wieder auf die Youth League“, sagte U19-Chefcoach Rapp, der die Youth-League-Teilnahme von Anfang an als Abenteuer betitelt hatte. „In diesem Abenteuer sind wir mittendrin und wir wollen mal sehen, wie weit es noch geht.“

Frühzeitiger Gruppensieg möglich

Als geschlossene TSG-Familie reiste die U19 nach Frankreich, denn die Profis saßen diesmal in derselben Maschine wie die Junioren. Schon in der Abflughalle hatten sich die Bundesliga- und die U19-Spieler herzlich begrüßt und kurz ausgetauscht.

Während die Profis nach zwei Unentschieden und einer Niederlage nun in Frankreich auf den ersten Sieg hoffen, kann die U19 also mit dem vierten Erfolg im vierten Spiel bereits frühzeitig den Einzug ins Achtelfinale schaffen. Eine Konstellation, die vor Beginn der Youth League wohl niemand bei der TSG Akademie zu hoffen gewagt hätte. "Dass eine deutsche Mannschaft mal so souverän eine Gruppe in der Youth League anführt, hat es vorher meines Wissens noch nie gegeben. Wir wissen zwar auch, dass jedes Spiel knapp war, aber wir können trotzdem nicht oft genug den Hut vor den Jungs ziehen. Jetzt haben wir aber auch Bock auf mehr“, betonte Rapp.

„Lyon hat Respekt vor uns“

Nach der Landung in Lyon, dem Einchecken im Hotel, das sich in der 10.000-Einwohner-Gemeinde Chassieu, nur fünf Kilometer vom Olympique-Stadion entfernt, befindet, und einem Nachmittagssnack ging es für die U19 auf den Trainingsplatz der OL-Akademie, wo Marcel Rapp zum Abschlusstraining bat. Das Selbstvertrauen sowie die nötige Lockerheit und Konzentration waren dem Team und den Trainern dabei anzumerken und so geht auch Rapp optimistisch, aber auch mit Demut an die morgige Aufgabe heran: „Wir haben natürlich eine super Ausgangsposition, aber das Underdog-Denken aus den letzten Spielen in der Youth League tut uns auch morgen ganz gut. Wir müssen wieder eine gute Teamleistung hinbekommen. Dann haben wir auch wieder gute Chancen, als Sieger vom Platz zu gehen.“

Die Qualitäten des Gegners hat die TSG im Hinspiel bereits gesehen, aber andersherum dürften auch die Franzosen gemerkt haben, welch harter Gegner die Jungs aus dem Kraichgau sind. „Lyon hat sich im Hinspiel schon an uns angepasst, was ich bei ihren anderen Spielen in der Form nicht bei ihnen gesehen habe“, so Rapp. „Deshalb glaube ich schon, dass sie Respekt vor uns haben. Wir sind durch das Hinspiel gut vorbereitet und haben Lust auf das nächste Duell mit ihnen.“

Das Spiel wird ab 13.55 Uhr live im Stream von Sport1 sowie auf Sport1+, dem Bezahlsender von Sport1, übertragen.

 

UEFA YOUTH LEAGUE, GRUPPE F, 4. SPIELTAG

Olympique Lyon – TSG Hoffenheim
Mittwoch, 7. November, 14 Uhr, Groupama OL Training Center, Décines-Charpieu

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben