Alle Ergebnisse
PROFIS
21.11.2018

Grifo erfüllt sich seinen Traum

14 Profis der TSG Hoffenheim waren in den vergangenen sieben Tagen im Einsatz für ihre Heimatländer. Für die Profis der TSG Hoffenheim verliefen die Länderspiele äußert positiv. "Wir hatten in der aktuellen Periode die meisten Abstellungen der Bundesliga – eine tolle Entwicklung", freute sich Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG. Vor allem Vincenzo Grifo hatte Grund zur Freude. Der 25-Jährige feierte sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft – mit der Nummer 10 auf dem Rücken. Auch Stefan Posch und Christoph Baumgartner gelang Historisches. achtzehn99.de fasst die Spiele der TSG-Profis zusammen.

Es war ein unvergesslicher Augenblick: Zum Start der zweiten Hälfte im Länderspiel zwischen Italien und der USA betrat Vincenzo Grifo das Feld. Der Hoffenheimer wurde für Federico Chiesa eingewechselt und feierte sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft. Im Alter von 25 Jahren, mit der legendären 10 auf dem Rücken.

Für den gebürtigen Pforzheimer mit deutschem und italienischem Pass war es immer "ein Lebenstraum, in der italienischen Nationalelf zu spielen". Bereits im Juli hatte der 25-Jährige, der im Sommer aus Mönchengladbach zurück in den Kraichgau kam, betont: "Ich habe auch schon für Italiens U20 und U21 gespielt und das genossen. Deswegen finde ich es cool, dass wir in der Champions League spielen und dass ich auf mich aufmerksam machen kann." Nun haben ihm die Auftritte mit der TSG Hoffenheim ins Aufgebot gebracht – und gegen die USA sogar zum ersenhnten Debüt verholfen.

Der erste Auftritt in der A-Nationalmannschaft endete für den Mittelfeldspieler positiv: In der 94. Minute traf Matteo Politano für die Squadra Azzurra und sicherte den 1:0-Sieg. Grifo ist damit ein weiterer TSG-Profi, der unter Julian Nagelsmann zum Nationalspieler wurde.

Alexander Rosen freut sich für den 25-Jährigen: "Für Vince ist mit seinem Einsatz in der Squadra Azzura gestern ein großer Traum in Erfüllung gegangen, von daher freuen wir uns sehr für ihn. Diese Nominierung ist zudem ein weiteres Beispiel dafür, dass unsere Spieler auch international voll im Fokus stehen.“

Jubel bei Posch und Baumgartner

Ebenfalls Grund zum Jubel hatten Stefan Posch und Christoph Baumgartner. Durch den 1:0-Erfolg gegen die griechische U21-Nationalmannschaft qualifizierten sie sich mit der österreichischen U21 für die Europameisterschaft. Ein historischer Erfolg: Es ist die erste Teilnahme an einer EM-Endrunde für den österreichischen Nachwuchs. Beide TSG-Profis standen bei dem Sieg in der Startelf. Posch spielte 90 Minuten durch, Baumgartner wurde in der 71. Minute ausgewechselt.

Auch Reiss Nelson kam am Dienstag zum Einsatz. Mit der englischen U21-Nationalmannschaft gewann der 18-Jährige, der 90 Minuten auf dem Rasen stand, 5:1 bei Dänemarks U21. Der englische Nachwuchs ist damit seit 22 Spielen ungeschlagen.

Nordtveit feiert Aufstieg mit Norwegen

Bereits am Montag hatten zahlreiche TSG-Profis Grund zum Jubeln: Allen voran Havard Nordtveit, der mit der norwegischen Nationalmannschaft durch einen 2:0-Sieg auf Zypern den Aufstieg in die Liga B der Nations League feierte. Der 28-Jährige stand bei dem Erfolg in Nikosia in der Startelf und spielte durch. Auch Pavel Kaderabek und die tschechische Nationalmannschaft hatten Grund zur Freude: Durch den 1:0-Sieg gegen die Slowakei sicherte sich Tschechien den zweiten Platz in der Gruppe und den damit verbundenen Klassenerhalt. Kaderabek stand 90 Minuten auf dem Rasen. 

Zu seinem vierten Länderspieleinsatz im DFB-Dress kam am Montag Nico Schulz. Der 25-Jährige stand beim 2:2 gegen die Niederlande ebenfalls in der Startelf und bestätigte seine starken Leistungen im TSG-Trikot.  

Weniger erfolgreich lief es für die deutsche U20-Nationalmannschaft und Alfons Amade sowie David Otto. Das DFB-Team unterlag Weltmeister England 0:2. Amade spielte 90 Minuten, Otto kam nicht zum Einsatz.

Kramaric und Szalai treffen

Gewohnt treffsicher präsentierten sich bereits am Sonntag die Stürmer der TSG. Andrej Kramaric traf nach seinem Tor in der Partie gegen Spanien auch am Sonntag beim finalen Spiel in der Nations League. Im Wembley-Stadion erzielte Kramaric das 1:0 (57.) für Kroatien gegen England - am Ende aber siegten die Gastgeber noch 2:1 und besiegelten so den Abstieg der Kroaten aus der A-Liga. Auch Adam Szalai war für sein Heimatland erneut erfolgreich, der 30-Jährige erzielte beim 2:0-Erfolg gegen Finnland den Führungstreffer.

Zuber triumphiert mit der Schweiz

Steven Zuber hatte mit der Schweiz ebenfalls am Wochenende einen spektakulären Erfolg gefeiert. In einem packenden Duell mit Belgien siegten die Schweizer mit dem Hoffenheimer in der Startelf trotz eines frühen 0:2-Rückstands sensationell noch 5:2. Mit diesem Sieg sicherten sich die Eidgenossen als Gruppensieger überraschend noch das Ticket für das Final-Turnier der Nations League, das im Juni 2019 in Portugal ausgetragen wird.

Einen wichtigen Sieg konnte auch Kasim Adams feiern. Der TSG-Verteidiger setzte sich mit der Nationalmannschaft von Ghana in der Afrika-Cup-Qualifikation in Äthopien 2:0 durch. 

Nico Schulz - Deutschland

Länderspiel, Donnerstag, 15. November, 20.45 Uhr, Leipzig: Deutschland – Russland 3:0

Nations League, Montag, 19. November, 20.45 Uhr, Gelsenkirchen: Deutschland – Niederlande 2:2

Vincenzo Grifo - Italien

Nations League, Samstag, 17. November, 20.45 Uhr, Mailand: Italien - Portugal 0:0

Länderspiel, Dienstag, 20. November, 20.45 Uhr, Genk: Italien – USA 1:0

Pavel Kaderabek - Tschechien

Länderspiel, Donnerstag, 15. November, 18 Uhr, Danzig: Polen – Tschechien 0:1

Nations League, Montag, 19. November, 20.45 Uhr, Prag: Tschechien – Slowakei 1:0

Havard Nordtveit - Norwegen

Nations League, Freitag, 16. November, 20.45 Uhr, Ljubljana: Slowenien - Norwegen 0:0

Nations League, Montag, 19. November, 20.45 Uhr, Nikosia: Zypern – Norwegen 0:2

Ermin Bicakcic - Bosnien

Nations League, Donnerstag, 15. November, 20.45 Uhr, Wien: Österreich – Bosnien 0:0

Länderspiel, Sonntag, 18. November, 20.45 Uhr, Las Palmas: Spanien – Bosnien 1:0

Adam Szalai - Ungarn

Nations League, Donnerstag 15. November, 20.45 Uhr, Budapest: Ungarn – Estland 2:0

Nations League, Sonntag 18. November, 20.45 Uhr, Budapest: Ungarn – Finnland 2:0

Andrej Kramaric - Kroatien

Nations League, Donnerstag 15. November, 20.45 Uhr, Zagreb: Kroatien – Spanien 3:2

Nations League, Sonntag, 18. November, 15 Uhr, London: England – Kroatien 2:1

Steven Zuber - Schweiz

Länderspiel, Mittwoch, 14. November, 19 Uhr, Lugano: Schweiz – Katar 0:1

Nations League, Sonntag, 18. November, 20.45 Uhr, Luzern: Schweiz – Belgien 5:2

Kasim Adams - Ghana

Afrika-Cup-Qualifikation, Sonntag, 18. November, 14 Uhr, Adis Abeba: Äthiopien – Ghana 0:2

Reiss Nelson - England U21

Länderspiel, Donnerstag, 15. November, 12 Uhr, Ferrarra: Italien U21 - England U21 1:2

Länderspiel, Dienstag, 20. November, 18.30 Uhr, Esbjerg: Dänemark U21 - England U21 1:5

Stefan Posch - Österreich U21

EM-Qualifikation, Freitag, 16. November, 18 Uhr, Thessaloniki: Griechenland U21 - Österreich U21 0:1

EM-Qualifikation, Dienstag, 20. November, 19 Uhr, St. Pölten: Österreich U21- Griechenland U21 1:0

Christoph Baumgartner - Österreich U21

EM-Qualifikation, Freitag, 16. November, 18 Uhr, Thessaloniki: Griechenland U21 - Österreich U21 0:1

EM-Qualifikation, Dienstag, 20. November, 19 Uhr, St. Pölten: Österreich U21- Griechenland U21 1:0

David Otto - Deutschland U20

Länderspiel, Donnerstag, 15. November, 15 Uhr, Sassuolo: Italien U20 - Deutschland U20 3:3

Länderspiel, Montag, 19. November, 20 Uhr, Colchester: England U20 - Deutschland U20 2:0

Alfons Amade - Deutschland U20

Länderspiel, Donnerstag, 15. November, 15 Uhr, Sassuolo: Italien U20 - Deutschland U20 3:3

Länderspiel, Montag, 19. November, 20 Uhr, Colchester: England U20 - Deutschland U20 2:0

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben