Alle Ergebnisse
PROFIS
25.10.2018

"Wir besinnen uns auf unsere Stärken"

Julian Nagelsmann hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (Samstag 18.30 Uhr, Liveticker auf achtzehn99.de) über den Gegner und das Spiel gegen Olympique Lyon geäußert.

Julian Nagelsmann über…

… das Spiel in Lyon: "Einerseits muss man auf den kompletten Spielverlauf gucken. Bei unseren Chancen ist es ärgerlich, dass wir nicht gewonnen haben. Andererseits können wir von der Torfolge her zufrieden sein. Der Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit tat gut und bewahrt uns die Chance in die nächste Runde einzuziehen. Ich freue mich, dass wir noch belohnt worden."

… die Personalsituation: "Wir haben keine neuen Verletzten dazu bekommen. Bei Leonardo Bittencourt gehe ich davon aus, dass er wieder zurückkommen kann. Er trainiert heute zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft. Bei Spielern, die von einer Verletzung wiederkommen, müssen wir gucken, ob wir sie erneut einsetzen können. Es wird Veränderungen in der Startelf geben."

… das Spiel am Samstag: "Wenn ein neuer Trainer kommt, entsteht meistens ein neuer Schwung. Sie sind nicht so einfach zu analysieren durch den Trainerwechsel. Wir werden viel versuchen und uns auf unsere Stärken besinnen. Das Spiel der Stuttgarter gegen Dortmund hat zwei völlig verschiedene Halbzeiten gezeigt. Es ist immer falsch, einen Gegner in der Bundesliga zu unterschätzen. Es geht wie immer darum, zu beweisen, dass man besser ist."

… den VfB Stuttgart: "Es ist eine Mannschaft, die viele Neuzugänge hat. Sie haben noch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Gegen den BVB haben sie nicht so schlecht gespielt, wie das Ergebnis aussah. Der VfB wird mit Sicherheit wieder da unten rauskommen."

Die Form des Gegners

Der VfB befindet sich nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor Tabellenschlusslicht Fortuna Düsseldorf. Mit fünf Punkten nach acht Spieltagen liegen die Stuttgarter auf dem 17. Rang.

Die bisherigen Duelle

Die jüngste Heimbilanz der TSG gegen den VfB Stuttgart ist überragend. Von den vergangenen vier Partien in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena gewann die TSG drei und holte zudem ein Remis. Die bislang letzte Heimniederlage gegen die Schwaben datiert aus dem Februar 2013. Die Gesamtbilanz spricht mit neun Siegen und fünf Unentschieden aus 19 Spielen jedoch für den VfB.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben