Alle Ergebnisse
PROFIS
02.10.2018

Späte TSG-Niederlage gegen Manchester

Die TSG Hoffenheim hat das erste Heimspiel in der Gruppenphase der UEFA Champions League 1:2 (1:1) gegen Manchester City verloren. Ishak Belfodil hatte bereits nach 47 Sekunden die TSG-Führung erzielt.

Personal und Taktik

Julian Nagelsmann veränderte seine Startelf im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen RB Leipzig auf drei Positionen. Die Viererkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten Pavel Kaderabek, Kevin Akpoguma, Stefan Posch und Joshua Brenet, der für den verletzten Nico Schulz von Beginn an spielte. Im Mittelfeld rückte Kerem Demirbay für Leonardo Bittencourt an die Seite von Florian Grillitsch und Justin Hoogma. Bei Ballbesitz rückte Hoogma auf eine Höhe mit den beiden Innenverteidigern und bildete eine Dreierkette. Den Angriff bildeten Ishak Belfodil, Adam Szalai und Joelinton, der anstelle von Andrej Kramaric von Beginn an auflief.

In der zweiten Hälfte wechselte Julian Nagelsmann zunächst Andrej Kramaric für Adam Szalai ein. Kurz vor Schluss kamen zudem Leonardo Bittencourt und Robin Hack für Florian Grillitsch und Kerem Demirbay ins Spiel.

Szene des Spiels

Das 1:2. David Silva überraschte Stefan Posch, nahm ihm den Ball ab und entschied das Spiel: Der Spanier ließ sich die Chance nicht ergehen und traf kurz vor Schluss zur Führung für Manchester.

Zahl des Spiels 47

So viele Sekunden dauerte es, bis die TSG gegen Manchester City in Führung ging. Ishak Belfodil hatte nach Pass von Kerem Demirbay das erste Heimtor der Hoffenheimer Vereinsgeschichte in der Gruppenphase der UEFA Champions League erzielt.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben