Alle Ergebnisse
PROFIS
19.10.2018

Behrens: "Es wird für uns ein hartes Spiel"

Der 1. FC Nürnberg steht mit acht Punkten nach sieben Spieltagen auf dem zwölften Platz der Bundesliga-Tabelle und damit einen Rang vor der TSG Hoffenheim. Im Interview mit achtzehn99.de spricht Kapitän Hanno Behrens über den Saisonstart, das Duell am Samstag und die zwei hohen Niederlagen der Nürnberger in Dortmund und Leipzig.

Der 1. FC Nürnberg steht nach sieben Spieltagen einen Platz vor der TSG. Wie bewertest Du den Saisonstart beider Mannschaften?

"Unser Start war grundsätzlich sehr gut. Klar werfen die beiden Pleiten bei Borussia Dortmund und RB Leipzig (0:7 und 0:6, Anm. d. R.) ein negatives Licht auf unsere Bilanz, aber mit der Punkteausbeute können wir sehr zufrieden sein. In Hoffenheim hat man sich mit Sicherheit mehr erhofft, die TSG hat eine sehr hohe Qualität in der Mannschaft und bislang ein wenig Pech. Für uns ist es natürlich sehr gut, vor so einer Mannschaft zu stehen."

Inwiefern kam Euch die Bundesliga-Pause mit den Länderspielen nach dem 0:6 in Leipzig entgegen?

"Einerseits hatten wir Zeit, das Spiel aufzuarbeiten und uns damit zu befassen. Andererseits wäre es auch hilfreich gewesen, wenn wir schnell wieder hätten spielen können, um das wiedergutzumachen. So trägt man so ein Spiel dann zwei Wochen mit sich rum. Ich glaube aber, dass wir die Zeit gut genutzt haben, um die Dinge aufzuarbeiten, damit uns so ein Spiel nicht mehr passiert."

Was sind aus Deiner Sicht die Stärken der TSG?

"Es ist eine spielerisch sehr gute und mittlerweile auch sehr erfahrene Mannschaft. Hoffenheim spielt flexibel und ist technisch sehr gut. Die TSG bringt alles mit, um eine Top-Mannschaft in der Bundesliga zu sein. Ich denke, dass sie auch bald wieder weiter oben stehen wird. Daher wird es für uns ein hartes Spiel. Aber wir waren zu Hause bislang sehr gut. Deshalb hoffen wir, dass wir die Punkte hierbehalten können."

Worauf wird es am Samstag ankommen?

"Es wird für uns ganz wichtig sein, stabil zu stehen und die Zweikämpfe anzunehmen. Wir müssen viel laufen und viel arbeiten, das haben wir uns nach Leipzig ganz klar vorgenommen. Wenn diese Dinge stimmen, wollen wir als nächsten Schritt auch spielerisch eine gute Leistung zeigen."

Du hast erwähnt, dass Ihr in den Heimspielen stark seid, aber auswärts Probleme habt. Wie ist das zu erklären?

"Das hängt natürlich in erster Linie auch mit den Gegnern zusammen. Wir haben in Leipzig, Dortmund, Bremen und Berlin gespielt. Das sind Mannschaften, die alle im oberen Tabellendrittel stehen. Zu Hause waren es bislang Gegner, gegen die wir eher Punkte holen können. Zudem fällt uns zu Hause einfach alles etwas leichter."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben