Alle Ergebnisse
U23
01.09.2018

"Hoffe zwo" siegt beim Spitzenreiter

Beim Tabellenführer FC Homburg hat die U23 ihren ersten Auswärtssieg der Saison und den zweiten Dreier in Folge eingefahren. Profi-Leihgabe Stefan Posch und Joker Meris Skenderović machten in der zweiten Halbzeit aus dem 0:1-Pausenrückstand einen 2:1-Sieg.

Personal & Taktik

Gegenüber dem 5:0-Erfolg gegen Wormatia Worms in der Vorwoche stellte U23-Cheftrainer Marco Wildersinn nur einmal um - und zwar im Tor. Profikeeper Gregor Kobel saß bei der Bundesligapartie gegen den SC Freiburg auf der Bank und konnte daher nicht im Homburger Waldstadion auflaufen. Für ihn rückte wieder U23-Torwart Stefan Drljača zwischen die Pfosten.

Taktisch traten die Kraichgauer im 4-3-3 auf. Vor Drljača verteidigten Philipp Strompf und Stefan Posch innen sowie Alfons Amade rechts und Robin Szarka links. Als umsichtiger Sechser im Mittelfeld agierte wie schon gegen Worms Justin Hoogma, davor sorgten Andreas Ludwig und Johannes Bender für die Impulse in der Offensive. Die Flügel in der Dreier-Angriffsreihe besetzten Nicolas Wähling auf der rechten und Robin Hack auf der linken Seite. Thomas Gösweiner gab erneut den Mittelstürmer.

 

Die Szene des Spiels

Der Ausgleichstreffer von Stefan Posch war nicht nur ein besonders schöner, er fiel auch mitten in der Drangphase der TSG und war die Initialzündung für die folgenden Offensivbemühungen, die im 2:1 gipfelten.

Die Zahl des Spiels

17 - Es gehörte in den vergangenen Jahren eigentlich zur guten alten U23-Tradition, dass die Wildersinn-Truppe die offensivstärkste Mannschaft der Liga stellt. In der vergangenen Saison nahm sich "Hoffe zwo" zwar eine kleine Auszeit davon, doch nach sieben Spieltagen der aktuellen Runde stehen nun schon wieder 17 Treffer zu Buche. Torgefährlicher war bislang kein anderes Team.

Das Stenogramm

FC 08 Homburg - TSG 1899 Hoffenheim II 1:2 (1:0)
Homburg: Salfeld - Telch (76. Giordano), Stegerer, Lienhard, Dulleck, Schmitt (60. Maek), Theisen, Eichmann, Steinherr (76. Rosinger), Hahn, Neubauer.
Hoffenheim: Drljača - Amade (67. Skenderović), Posch, Strompf, Szarka (89. Hüttl), Hoogma, Bender, Ludwig, Wähling, Hack (75. Lässig), Gösweiner.

Tore: 1:0 Hahn (6., Foulelfmeter), 1:1 Posch (65.), 1:2 Skenderović (69.). Zuschauer: 2.054. Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Frankfurt/Main). Karten: Rot für Theisen (42.) und Salfeld (90.+2); Gelb für Hoogma, Posch, Gösweiner.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben