Alle Ergebnisse
PROFIS
15.08.2018

15. August: Ein historisches Datum für die TSG

Heute vor einem Jahr trat die TSG Hoffenheim gegen den FC Liverpool an. Das Hinspiel der Champions-League-Playoffs war die erste Europapokal-Partie der Hoffenheimer Geschichte – und trotz der 1:2-Niederlage ein Festtag für die TSG.

Der 15. August ist ein besonderes Datum für die TSG Hoffenheim: Heute vor einem Jahr ereignete sich das erste Europapokal-Spiel der Vereinshistorie – und kein geringerer Gegner als der legendäre FC Liverpool gab sich in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena die Ehre. Das Hinspiel der Champions-League-Playoffs entwickelte sich vor 25.568 Fans zu einem rasanten Spektakel, das die Fans in der ausverkauften Arena und vor den TV-Bildschirmen begeisterte.

Leider stand nach 90 Minuten nicht der erhoffte Erfolg gegen den großen Favoriten – auch weil Liverpools Torhüter Simon Mignolet in der ersten Hälfte einen Strafstoß unseres Stürmers Andrej Kramaric parieren konnte. Wenig später traf Trent Alexander-Arnold zum 1:0 für den LFC (35.), ein Eigentor von Havard Nordtveit sorgte für das 0:2 aus Hoffenheimer Sicht.

Uth erzielt erstes Europapokal-Tor der TSG

Doch Mark Uth sorgte für eine weitere Premiere an diesem denkwürdigen Abend: Der Stürmer traf nach 87 Minuten zum 1:2 und sorgte für einen Jubelorkan in Sinsheim – es war das erste Hoffenheimer Europapokal-Tor der Geschichte.

Auch das Liverpool Echo bescheinigte der TSG eine gute Leistung: "Liverpool kann sich über das Ergebnis nicht beschweren, nachdem es ihm in einem furiosen Duell in Sinsheim das Glück durchweg zur Seite stand."

Im Rückspiel schied die TSG zwar durch ein 2:4 an der Anfield Road aus, dennoch werden allen Spielern, Fans und Zeitzeugen die beiden Spiele gegen Liverpool für immer in Erinnerung bleiben.

Daraufhin spielte Hoffenheim in der Europa League, während das Team von Trainer Jürgen Klopp in das Champions-League-Finale einzog.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben