Alle Ergebnisse
PROFIS
09.07.2018

"Es ist anstrengend, aber macht auch Spaß"

Seit Sonntag bereitet sich die TSG Hoffenheim im Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen auf die neue Saison vor. Nach drei intensiven Einheiten spricht Ermin Bicakcic über erste Eindrücke, seinen Urlaub mit Karim Bellarabi sowie die großartigen Leistungen von Andrej Kramaric und Kroatien bei der WM.

Ermin, Ihr habt bislang drei Einheiten im Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen absolviert. Wie ist die Stimmung?

"Es ist schön, endlich wieder auf dem Platz zu sein. Jeder weiß, wozu die Trainingslager in der Vorbereitung dienen. Es ist das Erste in dieser Saison, es ist anstrengend – aber es macht auch Spaß."

Es sind viele neue Spieler dabei. Die Temperaturen sind hoch, die Intensität ebenso, es geht auf dem Platz sofort ordentlich zur Sache…

"Wer Julian kennt, weiß, dass er von seinen Spielern taktisch einiges abverlangt. Seit dem ersten Training sind die Einheiten so konzipiert, dass wir direkt viel aufsaugen können und sofort trainieren, was wir im Laufe der Saison umsetzen möchten. Für die neuen Spieler ist das alles Neuland und durch die hohe Intensität natürlich alles andere als einfach. Aber so muss es sein."

"Ich konnte im Urlaub nicht die Füße vom Ball lassen"

Die Sommerpause war mit sieben Wochen relativ lang. Hast Du das Fußballspielen vermisst?

"Ich habe das erste Mal seit langer Zeit so lange frei gehabt. Das hat auf jeden Fall gut getan, aber es muss hier natürlich irgendwann wieder losgehen. Der Urlaub war super, aber hier auf dem Platz ist es auch schön, ich konnte ja selbst im Urlaub nicht die Füße Fuß vom Ball lassen. Ich habe mit ein paar Freunden regelmäßig am Strand gekickt, wir waren mit einer kompletten Fußballertruppe unterwegs, da bleibt einem auch nichts anderes übrig."

Waren es nur Freunde und Hobbyfußballer oder waren auch Profis dabei?

"Karim Bellarabi von Bayer 04 Leverkusen war unter anderem dabei. Ich habe ihn ein wenig gestichelt, weil wir uns für die Champions League qualifiziert haben und Leverkusen nicht. Aber er kann das ab und war nicht sauer. Er hat es sportlich genommen und weiß ja auch, dass wir uns das verdient und nichts geschenkt bekommen haben."

Ist die Champions-League-Teilnahme in der Vorbereitung eine besondere Motivation?

"Ich bin mittlerweile lange dabei und habe ja schon internationale Erfahrung, darum bin ich wegen der Champions League nicht sonderlich angespannt. Aber es ist ein geiles Gefühl, dabei zu sein und die Vorfreude ist riesig."

"Andrej soll jede Minute genießen"

Dein Teamkollege Andrej Kramaric erlebt momentan schon internationale Höhepunkte und steht mit Kroatien im WM-Halbfinale. Hattet Ihr mal Kontakt in den vergangenen Tagen?

"Ich habe ihm zu seinem Tor gratuliert und wir haben ein bisschen geschrieben. Das ist natürlich ein Riesenereignis für ihn und das ganze Land. Ich habe ihm nur gesagt, er soll jede Minute genießen, egal was passiert. Ein WM-Finale zu spielen, wäre wirklich großartig für ihn. Die Konkurrenz ist stark. Belgien, Frankreich und Halbfinal-Gegner England haben enorme Qualität – aber im Fußball weiß man nie. Ich würde es ihm persönlich wünschen und Kroatien ist mein Geheimfavorit. Was sie bis jetzt erreicht haben, ist schon eine überragende Leistung. Und Andrej hat ein Tor gemacht und hatte großen Anteil am Erfolg, auch für ihn ist die WM super gelaufen. Wir werden das Spiel auf jeden Fall hier schauen und ihm die Daumen drücken."

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben