Alle Ergebnisse
CAMPUS
22.05.2018

Tolle Atmosphäre beim AOK Union-Cup

Auch in diesem Jahr haben Neuntklässler aus der ganzen Region auf dem TSG AOK Campus in Hoffenheim um den AOK Union-Cup gespielt. Sieger des Schülerturniers, das bereits zum fünften Mal in der Silbergasse stattfand, wurde das Mannheimer Ludwig-Frank-Gymnasium. Die Organisatoren der TSG und der AOK sorgten für einen geordneten Turnierablauf und ein attraktives Rahmenprogramm.

Insgesamt 17 Teams aus zwölf Schulen traten auf dem Schulsportplatz am Campus gegeneinander an, um bei bestem Fußballwetter den diesjährigen Union-Cup-Sieger auszuspielen. Die rund 400 Teilnehmer lieferten sich vor einer lautstarken Kulisse packende Duelle und hatten auch neben dem Platz sichtlich Spaß.

Nach der Begrüßung durch die Organisatoren Noelle Schweizer vom TSG AOK Campus und Patrick Kutzer von der AOK Baden-Württemberg ging es direkt los mit den Gruppenbegegnungen. Da die Weltmeisterschaft vor der Tür steht, spielten die 17 Mannschaften unter den Flaggen verschiedener Teilnehmer-Nationen in drei Gruppen um die besten Platzierungen. Auf drei Feldern wurde jeweils parallel gespielt, wobei jedes Team fünf Feldspieler und einen Torwart stellte. Jede Mannschaft hatte dabei mindestens ein Mädchen auf dem Platz, deren Tore doppelt zählten.

Buntes Rahmenprogramm und Teilnehmerrekord

Abseits des Platzes wurden den Schülern an vier Stationen weitere unterhaltsame Aktivitäten angeboten. Dabei war neben Kraft bei der Schussgeschwindigkeitsmessung und Technik beim Torwandschießen auch Köpfchen gefragt – ein WM-Quiz und ein Hoffe-Quiz warteten mit teilweise kniffligen Aufgaben. Wer daneben Abwechslung zum Fußball suchte, konnte sich auf dem Beachvolleyballfeld vergnügen. Am von der AOK betreuten Verpflegungskiosk gab es außerdem Snacks, Obst und Getränke, damit die Teilnehmer und Besucher bei Kräften blieben.

Noelle Schweizer freute sich darüber, dass auf der Sportanlage mächtig was los war: „Wir haben mit rund 400 Teilnehmern so viele gezählt wie noch nie. Im Vergleich zu den letzten Jahren gab es damit noch einmal eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen und die Stimmung war großartig.“

„Spanien“ bezwingt „Island“ im Endspiel

Auch auf den Spielfeldern ging es hoch her. Alle Schulteams waren mit großem Eifer bei der Sache. In spannenden Gruppenspielen wurden zunächst die vier Halbfinalisten ausgespielt, die nach einer kurzen Pause um das Finale kämpften. Im Endspiel trafen dann die erste Mannschaft der Realschule Obrigheim (Island) und das Ludwig-Frank-Gymnasium Mannheim (Spanien) aufeinander, wobei die „Spanier“ die Oberhand behielten und sich den Siegerpokal sicherten. Platz drei ging an Deutschland in Form der Mannheimer Karl-von-Drais-Schule, die im Platzierungsspiel gegen die zweite Mannschaft der Realschule Obrigheim (Schweiz) erfolgreich war.

Die Gewinnerschule erhielt neben dem Pokal einen Satz Trikots mitsamt Schulnamen-Beflockung, der bei einem offiziellen Termin von Noelle Schweizer und Akademie-Leiter Dominik Drobisch im Herbst übergeben wird. „Der Union-Cup war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, ein Erfolg für alle Beteiligten. Bis auf kleinere Verletzungen stand das Turnier ganz im Zeichen des Fair-Play-Gedankens“, resümierte Schweizer und fügte an: „Wir möchten uns auch nochmals bei allen mitgereisten Lehrern und Mitschülern bedanken, die für eine großartige Atmosphäre sorgten.“

Alle Teilnehmer erhielten als Präsent noch ein TSG-AOK-Shirt, traten nach einem unterhaltsamen Vormittag mitsamt ihrer Anhängerschaft die Heimreise an und durften sich derweil auch noch auf die Pfingstferien freuen.

 

DIE ENDPLATZIERUNGEN

1. Platz: Ludwig-Frank-Gymnasium Mannheim
2. Platz: Realschule Obrigheim I
3. Platz: Karl-von-Drais-Schule Mannheim
4. Platz: Realschule Obrigheim II

Weitere teilnehmende Schulen:

Friedrich-Heuß-Schule Haßmersheim
Kraichgau Realschule Sinsheim
Theodor-Heuss-Schule Sinsheim
Kraichgauschule Mühlhausen
Carl-Engler-Schule Hemsbach
Theodor-Heuss-Realschule Hockenheim
Otto-Graf-Realschule Leimen
Elisabeth-von-Thadden Gymnasium Heidelberg
Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule Weinheim

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben