Alle Ergebnisse
U23
12.05.2018

Sieg gegen VfB, Platz sechs zum Abschluss

Dank eines ungefährdeten 3:0 (1:0)-Erfolgs gegen den VfB Stuttgart II hat sich die U23 zum Saisonende der Regionalliga Südwest Platz sechs gesichert. Bei sommerlichen Temperaturen gab die Elf von Trainer Marco Wildersinn über 90 Minuten den Ton an und sorgte für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Personal & Taktik

Gegen den VfB musste Wildersinn erwartungsgemäß auf Profi-Leihgaben verzichten, dafür nahm er mit Nils Anhölcher und dem später eingewechselten Filston Mawana zwei A-Junioren auf die Bank. Für mindestens fünf Spieler aus der Startelf war es der letzte Auftritt im TSG-Trikot (siehe „Szene des Spiels“). „Hoffe zwo“ spielte in einer 4-3-3-Grundformation.

Den Stuttgartern war anzumerken, dass es für sie um nichts mehr ging. Mit Ausnahme des Ex-Hoffenheimers Nicolás Sessa und in Ansätzen Caniggia Elva blieben die Offensivbemühungen der VfB-Reserve, die zweitweise mit Fünferkette verteidigte, eher harmlos.

 

Die Szene des Spiels

Vor dem Anpfiff verlas Stadionsprecher Horst Heinlein die Namen jener Spieler, die die TSG nach der Saison verlassen werden. Immer ein ergreifender Moment, vor allem wenn einige Akteure – wie etwa Dominik Draband – schon mehrere Jahre (seit 2007) im Verein sind. Neben Draband wurden bereits unter der Woche beim mannschaftsinternen Saisonabschluss in einem Heidelberger Restaurant folgende elf Spieler verabschiedet: Alexander Rossipal, Niklas Schaffer, Prince Owusu, Johannes Bühler, Leon Jankowski, Tim Michael, Aron Viventi, Marco Engelhardt, Jannik Dehm, Kemal Ademi und Furkan Çevik.

Die Zahl des Spiels

36 – 36 Spiele, 36 Mal stand Robin Szarka in der Startelf. Trainer heben ungerne einzelne Spieler hervor, doch bei dem vielseitig einsetzbaren Linksrechtsverteidiger-Mittelfeldspieler (heute Rechtsverteidiger) ist auch Wildersinn schon das eine oder andere Sonderlob rausgerutscht. Eine ganz starke Saison des Routiniers.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II – VfB Stuttgart II 3:0 (1:0)
Hoffenheim: Draband – Szarka (79. Mawana), Hüttl, Schaffer, Rossipal – Bender (67. Michael), Ikpide, Waack – Wähling, Owusu, Bühler (74. Viventi).
Stuttgart: Kastenmeier – Scheidl, Groiß, Peric (81. Collinge), Radeljic (66. Walter), Sommer (62. Oeßwein) – dos Santos, Kiefer – Elva, Sessa, Ferdinand.
Tore: 1:0 Owusu (27.), 2:0 Bühler (54.), 3:0 Viventi (75.). Zuschauer: 110. Schiedsrichter: Patrick Kessel (Norheim).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben