Alle Ergebnisse
PROFIS
04.05.2018

Christian Gentner: "Erwarte ein umkämpftes Duell"

Christian Gentner führte den VfB Stuttgart mit zwei Treffern zu zwei Bundesliga-Siegen nacheinander, doch in der TSG sieht der Mittelfeldspieler einen "sehr gefährlichen" Gegner, der alles investieren wird. achtzehn99.de sprach mit dem 32-Jährigen vor #VfBTSG über seine Maske, die gute Rückrunde der Schwaben und natürlich das bevorstehende Derby am Samstag, 15.30 Uhr.

Christian, ihr belegt Platz zwei in der Rückrundentabelle. Welchen Anteil haben Tayfun Korkut und Winter-Neuzugang Mario Gomez an dieser Entwicklung?

Christian Gentner: "Tayfun Korkut hat als Cheftrainer natürlich einen großen Anteil an unserer Entwicklung. Und einen Spieler wie Mario Gomez im Team zu haben, der neben seiner sportlichen Qualität auch unglaublich viel Erfahrung einbringt, hilft ebenso weiter."

Viele Aufsteiger spielen eine starke, von Euphorie getragene, Hinrunde und bekommen nach der Winterpause Probleme. Eure Saison verlief quasi anders herum. Wie erklärst du dir das?

Gentner: "Auch in der Vorrunde haben wir gute Spiele absolviert, haben es allerdings zu häufig verpasst, entsprechende Ergebnisse zu erzielen. In der Rückrunde haben wir uns wichtige Siege erarbeitet und sind dadurch in einen positiven Lauf gekommen, der hoffentlich auch noch am Samstag anhält."

Es gab nur eine Niederlage in den vergangenen zwölf Spielen, die TSG ist in den vergangenen neun Spielen ohne Niederlage – am Samstag steht also ein Spitzenspiel an…

Gentner: "Wir treffen auf einen Gegner, der ins internationale Geschäft möchte und sich in den vergangenen Wochen stark präsentiert hat. Wir haben unsere Fans im Rücken, mit denen wir im letzten Heimspiel der Saison noch ein Erfolgserlebnis feiern wollen."

Setzt die Maske bei dir irgendwelche Superkräfte frei oder stört dieses Teil auf dem Platz eher?

Gentner: "(lacht) Nach zwei Kopfballtreffern in den vergangenen beiden Spielen könnte man vielleicht schon von Superkräften sprechen. Aber im Ernst, die Maske hat mich von Beginn an nicht beeinträchtigt, im Gegenteil, nach so einer Verletzung ist eine Schutzfunktion einfach notwendig und ich bin froh, dass ich so schnell nach der Verletzung wieder spielen konnte."

Die TSG hat vier von fünf Partien gewonnen und den Sprung auf Platz vier geschafft. Was kommt da am Samstag auf euch zu?

Gentner: "Wie schon gesagt, wir treffen auf einen Gegner mit ambitionierten Zielen, der vor allem in der Offensive sehr gefährlich ist."

Was für ein Spiel erwartest du am Samstag in Stuttgart?

Gentner: "Ein spannendes, umkämpftes Duell, in das beide Teams alles investieren werden, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben