Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
08.04.2018

U17 siegt verdient im Baden-Derby

Nach zwei Niederlagen feierten die U17-Juniorinnen am Samstag einen Sieg gegen den Karlsruher SC. Im Baden-Derby traf Dana Leskinen dreifach (20., 40., 57.), für den verdienten 5:0 (2:0)-Erfolg sorgten außerdem Vanessa Leimenstoll (75.) und Lisa Drexler (78.).

Die U17-Juniorinnen haben zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach zwei enttäuschenden Niederlagen feierte die Mannschaft von Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer am Samstagnachmittag einen deutlichen 5:0 (2:0)-Sieg gegen den Karlsruher SC. Zur Hauptfigur entwickelte sich dabei Dana Leskinen, die mit drei Treffern glänzte. Auf dem Kunstrasenplatz in Karlsruhe fand die TSG aber zunächst nur schwer ins Spiel. In der Anfangsphase hielten die Gastgeberinnen gut dagegen, sodass sich die U17 kaum klare Aktionen herausspielen konnte. Doch nach einer Viertelstunde übernahm die TSG das Kommando, hatte deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner und die Torchancen wurden zwingender. In der 20. Minute sorgte Dana Leskinen für die verdiente Führung. Aus 25 Metern zimmerte die Finnin das Leder in den Torwinkel. „Wir haben anschließend viele Aktionen nicht gut genug ausgespielt, obwohl wir sehr dominant waren“, haderte das Trainerteam. Das rächte sich fast, doch eine gefährliche Situation des KSC wurde aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen.  Kurz vor der Pause erhöhte die TSG auf 2:0. Eine Vorlage von Nele Bauer verwerte Leskinen (40.).

Auch im zweiten Durchgang bestimmte die TSG das Spiel ohne ein Offensivfeuerwerk abzubrennen. Der Karlsruher SC fand nur selten den Weg in die Spielhälfte der Hoffenheimerinnen. Für das 3:0 sorgte erneut Leskinen, die einen Alleingang mit ihrem dritten Treffer abschloss. „Wir haben nicht geglänzt, aber es hat gereicht, um die Partie zu dominieren“, resümierte das TSG-Trainerduo. „Im Vergleich zu den vergangenen Begegnungen war eine Steigerung zu sehen.“ In der Schlussphase erhöhte Vanessa Leimenstoll nach einem Eckball auf 4:0 (75.), nur wenige Minuten später versenkte Lisa Drexler einen Freistoß aus 25 Metern direkt im Tor (78.). Am kommenden Wochenende ist die TSG spielfrei und empfängt dann am 21. April (14 Uhr) den FSV Hessen Wetzlar.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben