Alle Ergebnisse
FRAUEN
16.04.2018

Auch Mainz kann die TSG II nicht stoppen

Das Zweitligateam ist derzeit nicht aufzuhalten. Gegen den TSV Schott Mainz feierte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht den zehnten Sieg in Folge. Nach einer torlosen ersten Halbzeit sorgte Jana Beuschlein mit einem Doppelpack (73., 90.) für die Entscheidung und den verdienten 2:0-Erfolg. Mit 46 Punkten ist die TSG II weiterhin Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd.

Vier Spiele stehen für die TSG II in der laufenden Saison noch an. Als Tabellenführer hat das Zweitligateam vier Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Bayern München II. In den Endspurt der 2. Bundesliga Süd startete die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht am Sonntag mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den TSV Schott Mainz. Die Partie gegen den Tabellenneunten begann zerfahren. Erneut ging es für die TSG II darum, gegen einen tiefstehenden Gegner Lösungen zu finden. Das gelang zunächst nur selten, denn Mainz verteidigte konsequent und konzentriert das eigene Tor. Ein Kopfball von Lina Bürger, der knapp über dem Tor landete, blieb in der Anfangsphase somit die einzige gute Chance der TSG (5.). „Es war sicherlich kein sehr attraktives Spiel“, so das TSG-Trainerteam. „Aber unser Gegner hat gut verteidigt und wir haben uns deshalb schwergetan.“ Da auch das Gästeteam keine gute Möglichkeit zur Führung verzeichnete, ging es mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

Zwingender wurden die Aktionen der TSG II dann im zweiten Durchgang. „Wir haben in der Offensive deutlich mehr Gefahr ausgestrahlt“, so Siegfried Becker und Lena Forscht. „Allerdings haben wir unsere Chancen zunächst nicht genutzt.“ So verpassten Paulina Krumbiegel (53., 71.), Lina Bürger (66.) und Annika Eberhardt (70.) den Führungstreffer. Für diesen sorgte schließlich Jana Beuschlein, die der Schott-Torhüterin den Ball vom Fuß stibitze und lässig zum 1:0 einschob (73.). Anschließend versuchte Mainz auszugleichen, doch es ergaben sich lediglich Hochkaräter für die TSG. So köpfte Beuschlein nach einer Ecke knapp neben das Tor (80.), Chantal Hagel hatte mit einem Pfostenschuss Pech (81.), ein Treffer von Franziska Harsch wurde zurückgepfiffen (86.). Erst in der Schlussminute sorgte Beuschlein nach guter Vorarbeit von Annika Eberhardt für die Vorentscheidung (90.). Doch in der Nachspielzeit wurde es dann auch vor dem Kasten von TSG-Torhüterin Janina Leitzig gefährlich. „Wir waren plötzlich in der Defensive sehr hektisch und haben fast noch Geschenke verteilt“, haderte das TSG-Trainerduo. Doch die zwei Abschlüsse der Mainzerinnen landeten neben dem Tor. „Am Ende war es ein verdienter Sieg gegen einen guten Gegner.“ Mit dem 2:0 (0:0) bleibt die TSG II Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd. Am kommenden Sonntag (14 Uhr) tritt das Zweitligateam beim SC Freiburg II an. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben