Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.03.2018

Nächstes Badenderby für U19 / U16 startet mit Topspiel

Eine Woche nach dem Derbysieg beim SC Freiburg geht es für die U19 am Samstag schon wieder um Punkte in einem innerbadischen Duell. Um 11 Uhr ist der Karlsruher SC zu Gast im Dietmar-Hopp-Stadion. Auch für die U17 steht beim SC Freiburg ein Derby an. Jeweils in ihre Restrückrunde starten die U16 und die U14, wobei sich die U16 auf ein echtes Spitzenspiel in Sandhausen freuen darf.

Zweiter gegen Dritter heißt es morgen Abend auf der Sportanlage Jahnstraße in Sandhausen. In der B-Junioren-Oberliga kommt es zwischen der U17 des SV Sandhausen und der U16 der TSG zum direkten Verfolgerduell, das damit auch das Akademie-Spiel der Woche ist.

Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Sebastian Haag nach Punkten mit Sandhausen gleichziehen und würde auch am Spitzenreiter VfB Stuttgart dranbleiben, der aktuell drei Punkte vor der TSG liegt. Beim Gegner werden die Akademie-Talente in einige bekannte Gesichter blicken. Schließlich stehen mit Julius Heimpel, Max Kias, Jassin Naainiaa, Lukas Groß, Luca Hofmann und Mark Knäblein gleich sechs ehemalige TSG-Akteure im Sandhäuser Kader.

Das Hinspiel haben die „Hoffe“-Talente des Jahrgangs 2002 noch gut in Erinnerung. In der Akademie-Arena gab es durch einen Doppelpack von Melesse Frauendorf und einen Treffer von Dejan Galjen einen 3:2-Sieg – damals noch unter der Leitung des aktuellen U17-Cheftrainers Danny Galm. Nun will auch dessen Nachfolger Sebastian Haag seinen ersten Derbysieg als Chef.

Stets enge U19-Duelle mit dem KSC

Das Derby-Wochenende der Akademie-Teams wird durch die beiden Junioren-Bundesligaspiele der U19 und U17 komplettiert. So trifft die U19 am Samstag um 11 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion auf den Karlsruher SC. Obwohl es für den KSC in den letzten Jahren meist gegen den Abstieg ging und die TSG eher um die Spitzenplätze mitspielte, waren die direkten Duelle stets eng.

Auch im Hinspiel musste David Otto, der TSG-Knipser vom Dienst, in der Schlussminute treffen, um eine Niederlage zu verhindern und ein 1:1 zu retten. Allerdings sind die Gäste auswärts in dieser Saison verwundbar. Seit fünf Spielen wartet die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok, der ebenso wie sein Zimmerkollege, U23-Trainer Marco Wildersinn, zurzeit in der Prüfungsphase des Fußballlehrer-Lehrgangs steckt, auf einen Auswärtssieg. Die TSG hingegen ist die beste Heimmannschaft der Liga und möchte nach der ersten Saisonniederlage auf eigenem Platz vor zwei Wochen nun mit aller Macht wieder die drei Punkte im Dietmar-Hopp-Stadion behalten.

U17 beim Tabellenletzten

Für die U17 gilt es, nach dem gelungenen Einstand ihres neuen Cheftrainers Danny Galm gegen Augsburg nun im Baden-Derby in Freiburg nachzulegen. Die Breisgauer sind Tabellenletzter und spielen eine für die eigenen Ansprüche sicherlich enttäuschende Saison. Vor allem defensiv hapert es: 54 Gegentore in 16 Spielen sprechen eine eindeutige Sprache. Auch im Hinspiel in Zuzenhausen gab es sechs Stück.

Im Winter hat jedoch ein neuer Trainier das Ruder bei der U17 des SC übernommen. Von der U16 des FC Zürich kam der Italiener Federico Valente und gleich im ersten Spiel des Jahres gelang durch ein 3:1 beim 1.FC Kaiserslautern der überhaupt erst dritte Saisonsieg. Die Hoffnungen auf eine Aufholjagd erhielten dann jedoch am vergangenen Wochenende durch eine 1:2-Niederlage in Elversberg einen Dämpfer.

Für die TSG geht es darum, den Kontakt zum Spitzentrio nicht abreißen zu lassen und den VfB Stuttgart, Mainz 05 und Bayern München weiter unter Druck zu setzen.

U13 und U12 am Sonntag in der Akademie-Arena

Um Punkte spielt erstmals in diesem Jahr auch die U14. Obwohl Trainer Carsten Kuhn in der Wintervorbereitung immer wieder verletzungs- oder krankheitsbedingt auf Spieler verzichten musste, fuhr sie zum Teil beachtliche Ergebnisse bei ihren Hallenturnieren und Testspielen ein.

Zum Auftakt in die Restrückrunde der C-Junioren-Oberliga kommt die U15 des SV Waldhof Mannheim in die Akademie-Arena. Es ist das Duell Vierter gegen Fünfter, wobei die TSG aktuell vier Punkte Vorsprung auf die Waldhöfer hat. Mit einem Sieg könnte sich die Kuhn-Elf also vorerst den SVW vom Leib halten.

Nacheinander bestreiten die U13 und die U12 am Sonntag Testspiele in der Akademie-Arena. Dabei trifft die U13 auf den FSV Waiblingen, während sich die U12 in einem Leistungsvergleich mit den Stuttgarter Kickers und dem FC-Astoria Walldorf misst. Die U15 testet bereits am Samstag in der Akademie-Arena. Letzter Gegner vor dem Restrückrundenstart ist die U16 der MS Talents.

 

Das Akademie-Wochenende im Überblick:

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC, Samstag, 3. März, 11 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion, Hoffenheim

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
SC Freiburg – TSG 1899 Hoffenheim, Sonntag, 4. März, 13 Uhr, Möslestadion, Freiburg

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
SV Sandhausen – TSG 1899 Hoffenheim II, Freitag, 2. März, 19.30 Uhr, Sportanlage Jahnstraße, Sandhausen

U15 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim – MS Talents U16, Samstag, 3. März, 13:15 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

U14 | C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim, Samstag, 3. März, 11 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

U13 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim III – FSV Waiblingen U13, Sonntag, 11 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

U12 | Feldturnier
Leistungsvergleich mit Stuttgarter Kickers und FC-Astoria Walldorf, Sonntag, 4. März, 13 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben