Alle Ergebnisse
PROFIS
17.03.2018

Torreiches Unentschieden in Gladbach

Was für ein Spiel. Wenn die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach aufeinander treffen, sind Tore garantiert. Sechs an der Zahl waren es am 27. Spieltag. Drei auf Seiten des Gastgebers, für "Hoffe" trafen Benni Hübner (13.), Andrej Kramaric (58.) und Florian Grillitsch (74.). Mit dem 3:3-Endstand und einem Punkt geht es für die Nagelsmann-Elf zurück in den Kraichgau.

Personal und Taktik:

TSG-Cheftrainer Julian Nagelsmann änderte seine Startformation gegenüber der Vorwoche auf zwei Positionen. Für die verletzten Spieler Dennis Geiger (Sehnenverletzung) und Lukas Rupp (Wadenprobleme) liefen im Mittelfeld Geburtstagskind Eugen Polanski (Kapitän) und Eigengewächs Nadiem Amiri auf. Florian Grillitsch komplettierte die Zentrale. Vor Torhüter Oliver Baumann bildeten wie beim Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg Nico Schulz, Benni Hübner, Kevin Vogt, Kevin Akpoguma und Pavel Kaderabek die defensive Fünferkette. In der Offensive wirbelten die Stürmer Andrej Kramaric und Serge Gnabry.

In der 53. Spielminute kam Mark Uth für den Angriff ins Spiel. Andrej Kramaric übernahm daraufhin die Rolle des "Achters" von dem ausgewechselten Eugen Polanski. Den zweiten Wechsel nahm Julian Nagelsmann in der 74. Spielminute vor. Adam Szalai verstärkte die TSG. Der starke Serge Gnabry machte für ihn Platz. Zum Schluss schickte der Cheftrainer Havard Nordtveit in die Begegnung. Für ihn verließ Nadiem Amiri den Platz. Taktisch stellte das die TSG in der Schlussphase etwas defensiver auf.

DIE SZENE DES SPIELS:

Die 93. Spielminute: Die TSG Hoffenheim hatte gerade nach dreimaliger Führung den erneuten Ausgleich bekommen und Borussia Mönchengladbach setzte alles daran, sogar den Sieg einzufahren. Doch die Mannschaft von Julian Nagelsmann zeigte, welche Moral im Team steckt und stemmte sich nicht nur mit aller Macht dagegen, sondern erspielte sich ihrerseits eine große Chance, doch noch als Sieger den Platz zu verlassen. Den Schuss von Andrej Kramaric konnte Yann Sommer nur mit großer Mühe parieren. 

DIE ZAHL DES SPIELS: 3

Die Zahl "3" war heute im Borussia-Park allgegenwärtig. 3:3 trennten sich die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach. Mit Benni Hübner, Andrej Kramaric und Florian Grillitsch trafen drei verschiedene Torschützen für "Hoffe". Nur der ersehnte "Dreier", also ein Sieg, sollte am Ende doch nicht dabei herausspringen. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben