Alle Ergebnisse
PROFIS
09.03.2018

Topfacts: Nagelsmann & Kramaric auf Rekordjagd

Gegen den VfL Wolfsburg feierte die TSG einst den höchsten Heimsieg ihrer Bundesliga-Geschichte. Im März 2014 wurden die "Wölfe" mit einem 2:6 im Gepäck nach Wolfsburg zurückgeschickt. Der direkte Vergleich nach 19 Duellen in der Bundesliga spricht dennoch deutlich für den VfL. Zeit, daran etwas zu ändern. achtzehn99.de präsentiert alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zur Begegnung des 26. Bundesliga-Spieltags.

Wusstest Du schon, dass...

... die Auswärtshürde Sinsheim für die Wolfsburger zuletzt immer zu hoch war? 

"Hoffe" ist seit vier Heimspielen gegen die "Wölfe" ungeschlagen, gewann zwei dieser Duelle und teilte zwei Mal die Punkte mit den Gästen. Die letzte Niederlage gab es im Februar 2014 - damals musste sich die TSG im DFB-Pokal mit 2:3 geschlagen geben. Für einen Heimsieg spricht auch die aktuelle Heimbilanz der TSG, die nur eines der vergangenen sechs Heimspiele verlor, aber drei gewann und zwei Mal Remis spielte.

... es beim Duell der TSG mit dem VfL Wolfsburg torreich zugeht?

In den bisherigen 19 Bundesliga-Partien beider Teams fielen immerhin schon 67 Tore. Das macht einen Schnitt von 3,5 Treffern pro Begegnung.

... sowohl Julian Nagelsmann als auch Andrej Kramaric auch Rekordjagd sind?

Der Hoffenheimer Cheftrainer könnte gegen den VfL seinen 33. Sieg in der Bundesliga mit der TSG feiern und damit Ralf Rangnick überflügeln. Der heutige Sportdirektor von RB Leipzig gewann mit der TSG im Oberhaus 32 Spiele, brauchte dafür aber 85 Partien als Cheftrainer; Nagelsmann nur 73. Auch Andrej Kramaric könnte sich gegen Wolfsburg in die TSG-Geschichtsbücher eintragen - mit einem Tor. Er wäre dann der erste Hoffenheimer, der in sechs Bundesligaspielen nacheinander trifft. Einen anderen Rekord hält der kroatische Nationalspieler schon - er stand in 70 Bundesliga-Spielen nacheinander für die TSG auf dem Platz. So eine Serie gab es in Hoffenheim noch nie.

... es bei der TSG häufig bis zum Schluss spannend bleibt?

In den bisherigen 25 Bundesliga-Partien der TSG fielen allein in der Schlussviertelstunde 23 Treffer - mehr als bei jedem anderen Team. Zwölf Mal traf "Hoffe", elf Mal musste Oliver Baumann hinter sich greifen. Die Spiele unserer Wolfsburger Gäste hingegen boten meist eine ruhigere Schlussphase: Nur sieben Tore in den letzten 15 Spielminuten (vier zu drei) sind bundesligaweit die wenigsten. 

... Wolfsburg die schwächste Saison der Vereinsgeschichte spielt?

Nach den ersten 25 Begegnungen der aktuellen Saison stehen die "Wölfe" mit nur 25 Punkten auf Platz 15 der Tabelle - weniger Zähler waren es zu diesem Zeitpunkt für Wolfsburg nie zuvor. Auch nur vier Siege für die Niedersachsen sind nach 25 Partien neuer Negativrekord. Für eine Bestmarke haben unsere Gäste hingegen in einer anderen Kategorie gesorgt: Nach 13 Unentschieden hat Wolfsburg bereits jetzt seinen Remis-Rekord aus der Saison 2012/13 eingestellt. 

... Kevin Vogt besonders motiviert ins Spiel geht?

Der Hoffenheimer Abwehrchef konnte bislang keines seiner acht Spiele gegen Wolfsburg gewinnen (sieben Unentschieden, eine Niederlage). Gegen kein anderes Bundesliga-Team ist der 26-Jährige nach mindestens zwei Partien noch sieglos. Gute Erinnerungen an die "Wölfe" hingegen hat sein Abwehrkollege Kevin Akpoguma: Beim 1:1-Unentschieden im Hinspiel kam "Akpo" zu seinem Bundesliga-Debüt. 

Tickets »

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben