Alle Ergebnisse
U23
27.03.2018

Nichts zu holen am Bornheimer Hang

Mit 0:2 (0:1) hat die U23 ihr Regionalligaspiel beim Drittligaabsteiger FSV Frankfurt verloren. Trainer Marco Wildersinn sah eine verdiente Niederlage seiner Truppe, die es nur selten schaffte, gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen.

Personal & Taktik

Wildersinn sah kaum Gründe, seine beim 2:0 gegen die U23 von Mainz 05 so erfolgreiche Startformation zu wechseln. Lediglich im Tor brachte er mit Dominik Draband einen frischen Mann. U19-Keeper Stefan Drljača war diesmal nicht dabei.

Taktisch wählte der frisch gebackene Fußballlehrer erneut eine 4-5-1-Formation, in der sich die Mittelfeldspieler variabel verhielten. Die Innenverteidigung bestand aus Kapitän Marco Engelhardt und Tim Hüttl. Als Rechtsverteidiger lief Jannik Dehm und als Linksverteidiger Tim Michael auf. Auf der Sechs spielte erneut Kevin Ikpide. Vor ihm agierten Johannes Bühler (Bild), Johannes Bender, Robin Szarka und Theodoros Politakis. Ganz vorne stürmte Nicolas Wähling, dem gegen Mainz noch ein Doppelpack gelungen war.

 

Die Szene des Spiels

Ein Wechselbad der Gefühle gab es in der 78. Minute für alle Beteiligten. Aus TSG-Sicht sah das so aus: Ärger über das Foul von Tim Hüttl und den folgerichtigen Elfmeter - Jubel über Dominik Drabands Parade - Frust über den Nachschuss, der das 2:0 brachte und somit das Spiel entschied. Danach passierte nicht mehr viel.

Die Zahl des Spiels

4 - Zum vierten Mal in Folge holte die TSG nicht die gleiche Punktausbeute wie im Spiel zuvor. Nach der Niederlage gegen Freiburg folgte ein Sieg gegen Steinbach, woraufhin es ein Unentschieden bei den Stuttgarter Kickers und den Sieg gegen Mainz gab. Nun also mal wieder eine Niederlage. Die fehlende Konstanz darf im nächsten Spiel gerne noch anhalten, aber danach könnte es auch mal wieder eine Serie geben.

Das Stenogramm

FSV Frankfurt – TSG 1899 Hoffenheim II 2:0 (1:0)
Frankfurt: Aulbach – Sierck, Sabah, Djengoue, Huckle, Andacic (66. Azaouagh), Mangafic (35. Becker), Pollasch, Schick, Plut, Namavizadeh (74. Bell Bell).
Hoffenheim: Draband - Dehm, Hüttl, Engelhardt, Michael (74. Viventi), Ikpide (46. Owusu), Szarka, Bühler, Bender (46. Waack), Szarka, Politakis, Wähling.
Tore: 1:0 Sabah (26.), 2:0 Plut (78.). Zuschauer: 1015. Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart). Karten: Gelb für Schick / Bühler. Besonderes Vorkommnis: Draband (Hoffenheim) hält Foulelfmeter von Plut (78.).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben