Alle Ergebnisse
FRAUEN
26.02.2018

TSG II dreht frühen Rückstand gegen Andernach

Die TSG II feierte am Sonntag bei eisigen Temperaturen ihren fünften Sieg in Folge. Gegen das Tabellenschlusslicht SG 99 Andernach geriet das Zweitligateam zwar früh durch einen Handelfmeter in Rückstand (2.), belohnte sich am Ende gegen tiefstehende Gäste aber für viel Geduld und siegte mit 4:1 (0:1). Die Treffer erzielten Jana Beuschlein (72., 82.), Annika Eberhardt (77.) und Chantal Hagel (83.).

in großes Lob sprach das Trainerduo des Zweitligateams am Sonntag ihrer Mannschaft aus: „Wir haben uns den Sieg mit viel Fleiß erarbeitet. Früh in Rückstand zu geraten und dann über 90 Minuten geduldig und mit Köpfchen zu spielen, das musste mit drei Punkten belohnt werden.“ Nur zwei Minuten waren zwischen der TSG II und der SG 99 Andernach, Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga Süd, gespielt, als die Schiedsrichterin auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum bekam die SG 99 Andernach die große Chance zur frühen Führung und nutzte diese mit einem platziert geschossenen Elfmeter. Doch vom Rückstand zeigte sich die TSG II wenig beeindruckt und spielte fortan konzentriert auf das Tor der Gäste. Andernach stellte sich mit elf Spielerinnen in die eigene Hälfte und verteidigte diszipliniert die Führung. Die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht kam immer wieder zu Eckbällen und Freistößen, agierte dabei aber zu unkonzentriert. Die Abschlüsse der TSG landeten entweder neben dem Tor oder Kathrin Günter im Andernacher Kasten parierte.

Unverändert lief das Spiel auch nach der Pause. Die TSG II versuchte mit cleveren Laufwegen immer wieder Lücken in die Defensive der Gäste zu reißen, blieb zunächst jedoch erfolglos. Mit Einwechselungen und Umstellungen kam nochmal frischer Wind ins Spiel und in der 72. Minute platzte endlich der Knoten in einer einseitigen Partie. Jana Beuschlein köpfte nach einer Ecke zum Ausgleich ein. Andernach versuchte anschließend auch selbst nochmals nach vorne zu spielen, die sich dadurch ergebenden Räume nutzte die TSG eiskalt aus. Erst köpfte Annika Eberhardt zur hochverdienten Führung ein (77.), Jana Beuschlein und Chantal Hagel sorgten mit einem Doppelschlag (82., 83.) für einen 4:1-Erfolg. „Der Aufsteiger ist nach dem ersten Gegentreffer im Grunde schon eingebrochen“, so Becker und Forscht. „Gegen einen Gegner, der sich lange gut gewehrt hat, ist am dann doch ein leistungsgerechtes Ergebnis herausgesprungen.“ Mit dem Sieg gegen die SG 99 Andernach behauptet die TSG II den zweiten Platz in der 2. Bundesliga Süd, nach der Länderspielepause trifft die Mannschaft von Becker und Forscht auf ihre Tabellennachbarn, den FC Bayern München II und Bayer 04 Leverkusen. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben