Alle Ergebnisse
U23
25.02.2018

Passlack rettet Punkt gegen Elversberg

Durch einen Treffer in der Schlussphase hat es für die U23 im Heimspiel gegen die SV Elversberg noch zu einem 1:1 (0:1) gereicht. Profi-Leihgabe Felix Passlack war der glückliche Torschütze. Damit ist die TSG auch im neunten Spiel in Folge unbesiegt.

Personal & Taktik

Mit nahezu unveränderter Anfangsformation ließ U23-Cheftrainer Marco Wildersinn gegen die Gäste aus dem Saarland beginnen. Für den gelb-rot-gesperrten Justin Hoogma rückte Niklas Schaffer in die Innenverteidigung. Die restlichen zehn Startspieler waren die gleichen wie beim 1:1 vor zwei Wochen gegen den SSV Ulm

Vor Torhüter Dominik Draband liefen Schaffer und Tim Hüttl im Abwehrzentrum auf. Komplettiert wurde die Viererkette von Jannik Dehm auf der rechten und Alexander Rossipal auf der linken Seite. Als Sechser agierte wie gewohnt Robin Szarka. Das offensive Mittelfeld war mit Maximilian Waack auf halblinks und Johannes Bühler auf halbrechts besetzt.

In vorderster Reihe stürmte U23-Toptorjäger Prince Osei Owusu - rechts neben ihm Robin Hack und links Felix Passlack, die beide aus dem Profikader abgestellt wurden. Als zur zweiten Halbzeit Stürmer Meris Skenderović für Johannes Bühler kam, rückte Passlack zurück ins Mittelfeld.

Elversbergs Trainer Karsten Neitzel nahm gegenüber der letzten Partie der Gäste zwei Änderungen vor. In der Innenverteidigung begann Marco Kofler und im Mittelfeld Ex-Bundesligaprofi Gaetan Krebs. Für das Duo blieben Steffen Bohl und Benno Mohr zunächst auf der Bank. 

Die Szene des Spiels

Der Ausgleich drei Minuten vor dem Ende war nicht unverdient, aber vor allem ein Beispiel für gnadenlose Effizienz. Bis zum 1:1 hatte die TSG kaum Torchancen. Die erste richtig gute war dann gleich drin.

Die Zahl des Spiels

87 - Die wohl aufregendste Minute des Spiels war die 87. - besonders für Felix Passlack. Dem gelang nicht nur der Ausgleich, unmittelbar danach traf er auch noch den Pfosten. Zwei Tore in einer Minute, das wäre ein Doppelschlag gewesen, von dem sich Elversberg wohl nicht erholt hätte. 

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - SV 07 Elversberg 1:1 (0:1)
Hoffenheim: Draband - Dehm, Hüttl, Schaffer, Rossipal - Szarka - Bühler (46. M. Skenderović), Waack - Hack (77. Wähling), Passlack - Owusu (66. Klauss de Mello).
Elversberg: Lehmann – Kohler, Kofler, Maek, Gaul – A. Skenderovic, Grech (72. Mohr) – Bichler, Krebs (67. Soyak), Perstaller – Koffi (83. Göttel).
Tore: 0:1 Maek (18.), 1:1 Passlack (87.). Zuschauer: 210. Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg). Karten: Gelb für Owusu (Hoffenheim) / Perstaller, Bichler (beide Elversberg).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben