Alle Ergebnisse
FRAUEN
08.12.2017

2. Liga: Gegen Wetzlar in den Endspurt

Zwei Spiele stehen für das Zweitligateam vor der Winterpause noch an. Am Sonntag (13 Uhr) empfängt die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht den FSV Hessen Wetzlar zum letzten Heimspiel des Jahres im Ensinger Stadion in St. Leon.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner:

Im Sommer haben wir gegen den FSV Hessen Wetzlar ein Testspiel bestritten. Wir wissen daher um ihre Qualitäten. Als Aufstiegskandidat ist Wetzlar jedoch nicht optimal in die Saison gekommen, vom Tabellenplatz dürfen wir uns aber nicht täuschen lassen. Die Mannschaft ist taktisch gut ausgebildet, ihr Trainer arbeitet sehr akribisch. Mit einem guten taktischen Konzept stellt Wetzlar eine sichere Defensive und lauert auf Fehler des Gegners, um eigene Offensivaktionen zu starten. Mittlerweile haben die Hessinnen eine recht erfahrene Zweitligamannschaft beisammen, die immer wieder punktuell verstärkt wird.

…das Personal:

Jana Beuschlein hat ihre im Spiel gegen den VfL Sindelfingen erlittene Verletzung auskuriert und steht uns damit am Sonntag zur Verfügung. Ansonsten hat sich an der Kadersituation nichts verändert. Jessica Ströbel ist nach ihrer Handverletzung auf einem sehr guten Weg zurück ins Mannschaftstraining, auch Sophie Riepl macht Fortschritte und ist wieder am Ball.

…die sportliche Situation:

Am vergangenen Wochenende haben die Spielerinnen eine Pause bekommen, um ihre Akkus vor dem Endspurt nochmal aufladen zu können. Unser letztes Spiel liegt nun schon zwei Wochen zurück. Mit der Partie in Sindelfingen waren wir sehr zufrieden. Auf die Anfangsphase des Spiels und die zweite Halbzeit wollen wir nun in den verbleibenden zwei Spielen bis zur Winterpause noch aufbauen. Es warten noch zwei sehr unterschiedliche Begegnungen auf uns, aus denen wir idealerweise sechs Punkte mitnehmen wollen. Das wäre überragend. Gegen Wetzlar wird es darauf ankommen, dass wir unsere Zielstrebigkeit vor dem Tor beibehalten und in der Defensive konzentriert unseren Job machen, denn der Gegner wird auf unsere Fehler lauern und sie geschickt ausnutzen wollen. Mit der Vorrunde sind wir sehr zufrieden. Die Mannschaft hat sich gut entwickelt, die Spielerinnen sind in ihre neuen Rollen hineingewachsen und alle übernehmen Verantwortung.

Die bisherigen Duelle:

Im Sommer testete das Zweitligateam gegen den FSV Hessen Wetzlar und unterlag dem Tabellensechsten mit 1:5. In der vergangenen Saison endete das Hinspiel torlos, im Rückspiel siegte die TSG II mit 4:0 (1:0). Dabei traf Jana Beuschlein dreifach (26., 49., 65.), für das vierte Tor sorgte Annika Eberhardt (71.).

Die Form des Gegners:

Der FSV Hessen Wetzlar startete mit zwei Niederlagen in die Saison, kam dann aber besser in Tritt und belegt derzeit mit 13 Punkten und einem weniger absolvierten Spiel als die Konkurrenz den sechsten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Süd. Mit nur sieben Gegentoren stellt Wetzlar die zweitbeste Defensive der Liga und siegte an den vergangenen Spieltagen gegen die beiden Aufsteiger 1. FC Köln (3:0) und 1. FFC Niederkirchen (4:0). 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben