Alle Ergebnisse
AKADEMIE
29.10.2017

Otto-Hattrick ebnet U19 den Weg zum nächsten Sieg

Mit 5:0 (4:0) hat die U19 am Nachmittag in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest Mainz 05 besiegt und damit die blütenweiße Heimweste behalten. Im fünften Heimspiel feierte der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer den fünften Sieg. Kapitän David Otto glänzte mit einem Viererpack – darunter ein Hattrick innerhalb von 13 Minuten. Außerdem traf Domenico Alberico.

Die U19 ist weiter nicht zu stoppen. Auch im zehnten Saisonspiel blieb die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp ungeschlagen. Mehr noch: Durch den 5:0-Erfolg gegen Mainz 05 feierte sie bereits den neunten Saisonsieg.

Bei strahlendem Sommerschein und angenehm spätsommerlichen Temperaturen präsentierte sich die TSG gegen die zum erweiterten Verfolgerfeld zählenden Rheinhessen von Anfang an im Stile einer Spitzenmannschaft. Durch ihre hohe Ballsicherheit übernahm sie sofort die Spielkontrolle und vorne überzeugte die Rapp-Elf vor allem in der ersten Halbzeit durch enorme Abschlussqualitäten.

Vor allem TSG-Kapitän und Toptorjäger David Otto spielte groß auf. In der 8. Minute setzte sich der 18-Jährige nach einer Freistoßflanke durch Christoph Baumgartner von der linken Seite im Luftkampf zum ersten Mal entscheidend durch. Sein Kopfball flog unhaltbar ins linke Eck, und die TSG lag früh in Führung.

Otto übernimmt Führung in der Torjägerliste

Nur sechs Minuten später legte Otto nach. Mainz-Keeper Marius Liesegang hatte zuvor im Eins-gegen-Eins gegen Steffen Foshag pariert, doch der Ball rollte zu Otto, der sich die Chance auf seinen zweiten Treffer nicht nehmen ließ.

In der Offensive zeigte sich die TSG eiskalt, und in der Defensive ließen die aufmerksame Viererkette und der präsente Sechser Tim Wöhrle kaum etwas zu. Stattdessen legten die Kraichgauer in der 21. Minute nach. Eine Kopfballverlängerung von Baumgartner landete kurz vor dem Strafraum bei Otto, der sich geschickt um seinen Gegenspieler drehte und die Kugel unter die Latte donnerte. Ein Hattrick in nur 13 Minuten! Otto hatte dem Spiel bereits früh seinen Stempel aufgedrückt und nebenbei mit seinem 13. Saisontor in nur neun Spielen die Führung in der Torjägerliste übernommen.

Als Rechtsaußen Domenico Alberico zehn Minuten vor der Halbzeit auch noch mit einem satten Rechtsschuss aus 17 Metern zum 4:0 traf, war die Partie bereits vor dem Pausenpfiff so gut wie entschieden. Die erste gefährliche Aktion der Gäste, einen Schuss von Stürmer Jonathan Burkardt aus zehn Meter halbrechter Position, entschärfte TSG-Keeper Stefan Drljača ohne Probleme (38.).

Zweite Halbzeit durch Ottos vierten Treffer garniert

Im zweiten Spielabschnitt war angesichts der deutlichen Führung ein wenig die Luft aus der Partie. Die TSG kontrollierte Ball und Gegner und stand hinten weiter sicher. Nach vorne strahlte die Rapp-Truppe nun jedoch etwas weniger Torgefahr aus. Und so dauerte es bis zur 78. Minute, ehe die erste Großchance der zweiten 45 Minuten notiert werden konnte. Nach Zuspiel des eingewechselten Luis Görlich scheiterte Otto zunächst aus kurzer Distanz am Mainzer Keeper, den Nachschuss jagte dann der ebenfalls eingewechselte Tim Linsbichler aus fünf Metern über das Tor.

Nur eine Minute später fiel dann aber doch noch der fünfte Treffer der Kraichgauer. Görlichs starke Flanke von der rechten Seite landete auf Linsbichlers Kopf, dessen Ball noch geblockt wurde, doch Otto stand wieder mal goldrichtig und staubte zum 5:0 und zu seinem Viererpack ab.

Höchster Sieg gegen Mainz überhaupt

Sehr zufrieden war nach dem Spiel verständlicherweise auch Cheftrainer Rapp: „Wir haben das Spiel dominiert und oft die notwendigen Räume gefunden. Es freut mich auch, dass wir heute zu Null gespielt haben.“

Das 5:0 war der höchste Erfolg einer Hoffenheimer U19 in nun schon 23 Duellen. Die alte Bestmarke stammte aus der Saison 2014/15, als die TSG unter Julian Nagelsmann die Mainzer mit 4:0 besiegte. Durch den Kantersieg steht die U19 zudem eine Woche vor dem Spitzenspiel beim ärgsten Verfolger Bayern München mit 28 Punkten aus zehn Spielen und einem Torverhältnis von 31:9 glänzend dar.

 

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FSV Mainz 05 5:0 (4:0)
Hoffenheim: Drljača – Amade (66. Görlich), Chana, Grimmer, Lässig – Wöhrle (46. Elmkies), Baumgartner, Schorn (59. Linsbichler), Alberico (66. Tubluk), Foshag – Otto.
Mainz: Liesegang – Fedl, Scheithauer, Kölle – Rosenbaum, W’Okitasombo, Kummer (46. Mangano), Barreiro (65. Gürleyen) – Hanner-Lopez (46. Fuß), Kinsombi, Burkardt (73. Oster).
Tore: 1:0 Otto (8.), 2:0 Otto (14.), 3:0 Otto (21.), 4:0 Alberico (35.), 5:0 Otto (79.). Zuschauer: 280. Schiedsrichter: Sven Landgraf (Köln). Karten: Gelb für Schorn (Hoffenheim) / Kölle (Mainz).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben