Alle Ergebnisse
AKADEMIE
06.09.2017

U19-Trio siegreich auf internationalem Parkett

Mit viel Selbstvertrauen und positiven Erfahrungen sind die drei Junioren-Nationalspieler Alfons Amade, Christoph Baumgartner und Filston Mawana von ihren Länderauswahlen zur U19 der TSG zurückgekehrt. Baumgartner und Mawana gewannen mit der österreichischen U19 und der schwedischen U18 Vier-Nationen-Turniere. Amade blieb mit der U19 des DFB in zwei Testspielen unbesiegt. Auch U17-Spieler Saku Heiskanen war für sein Land im Einsatz und spielte mit Finnland in Österreich bei einem Turnier mit.

Als Turniersieger und Doppeltorschütze kam Christoph Baumgartner bereits am vergangenen Montag – und damit als erstes der vier für Länderspiele abgestellten Akademie-Talente – zurück in den Kraichgau. Zufrieden konnte der 18-jährige Österreicher allemal mit seinem Auftritt bei der U19 der Alpenrepublik sein. In Norwegen hatte die ÖFB-Auswahl bei einem Vier-Nationen-Turnier teilgenommen und war am Ende ganz vorne gelandet – auch dank Baumgartner.

Im Halbfinale traf die Mannschaft von Trainer Peter Schöttel auf Gastgeber Norwegen, und es war Baumgartner, der die Österreicher in Führung brachte. Kurz vor Schluss wurde der offensive Mittelfeldspieler ausgewechselt. Von der Bank aus musste er dann mitansehen, wie seine Mannschaft noch den Ausgleich kassierte. Im anschließenden Elfmeterschießen setzte sich Österreich aber schließlich durch.

Der Finalgegner hieß drei Tage später dann Dänemark, das sich zuvor mit 4:2 gegen Schweden durchgesetzt hatte. Im Endspiel hatten die Dänen gegen die österreichische U19 allerdings klar das Nachsehen. Am Ende hieß es 4:1 für die Alpenrepublik, und wieder hatte Baumgartner die wichtige 1:0-Führung erzielt.

Fallrückziehertor von Mawana

Ebenfalls treffsicher zeigte sich Filston Mawana aus der U19 der TSG beim Vier-Länder-Turnier in seiner schwedischen Heimat. Mit der U18-Nationalmannschaft Schwedens traf der 17-jährige Stürmer zunächst auf die Slowakei und prompt traf Mawana mit einem feinen Lupfer zum spielentscheidenden 1:0.

Schon zwei Tage später stand das nächste Spiel an. Beim 0:0 gegen Norwegen wurde Mawana zunächst geschont. Erst in den letzten 20 Minuten stand der in Kinshasa (DR Kongo) geboren Schwede auf dem Platz.

Als Spieler des Spiels wurde der U19-Angreifer der TSG dann in der abschließenden Partie gegen Rumänien geehrt. Kein Wunder: Hatte Mawana doch beim 2:1-Sieg beide Treffer erzielt. Bemerkenswert vor allem sein erster Treffer: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld legte er sich den Ball 15 Meter vor dem Tor mit dem Rücken zur Grundlinie per Brustannahme vor und donnerte die Kugel anschließend per Fallrückzieher ins Tor der Rumänen. Mit seinem zweiten Treffer sicherte er seiner Nationalmannschaft schließlich den Turniersieg. Am Ende hatte Mawana für alle drei Tore Schwedens gesorgt.

Heiskanen mit Finnland in Österreich

Mit der deutschen U19-Auswahl war Alfons Amade aus dem A-Jugend-Bundesligateam der TSG unterwegs. Nachdem er beim 0:0 in Fribourg gegen die Schweiz nicht zum Einsatz gekommen war, spielte Amade beim 3:1-Sieg in Mansfield gegen England durch. Dabei überzeugte Amade voll und ganz auf seiner rechten Seite.

In allen drei Spielen der finnischen U17-Auswahl beim Vier-Länder-Vergleich in Österreich stand Saku Heiskanen aus dem U17-Bundesligateam der TSG auf dem Feld. Nach zwei klaren Niederlagen gegen die Gastgeber (0:4) und die Schweiz (0:6) erkämpften sich Heiskanen und seine Landsleute aus dem Jahrgang 2001 gegen Tschechien noch ein 1:1.

 

ALLE LÄNDERSPIELERGEBNISSE IM ÜBERBLICK:

ALFONS AMADE | DEUTSCHLAND U19

Schweiz – Deutschland 0:0 (in Fribourg/SUI)
England – Deutschland 1:3 (in Mansfield/ENG)

CHRISTOPH BAUMGARTNER | ÖSTERREICH U19

Norwegen – Österreich 1:1, 5:6 nach Elfmeterschießen (in Sanderfjord/NOR)
Dänemark – Österreich 1:4 (in Sanderfjord/NOR)

FILSTON MAWANA | SCHWEDEN U18

Schweden – Slowakei 1:0 (in Örebro/SWE)
Schweden – Norwegen 0:0 (in Örebro/SWE)
Schweden – Rumänien 2:1 (in Örebro/SWE)

SAKU HEISKANEN | FINNLAND U17

Österreich – Finnland 4:0 (in Sillian/AUT)
Schweiz – Finnland 6:0 (in Lienz/AUT)
Tschechien – Finnland 1:1 (in Matrei/AUT)

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben