Alle Ergebnisse
PROFIS
23.09.2017

Stimmen nach #TSGS04 - "Sind total zufrieden"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 2:0 der TSG am 6. Bundesliga-Spieltag gegen Schalke 04.

Julian Nagelsmann: Wir haben in den ersten 20 Minuten ein gutes Spiel gemacht, hatten eine gute Idee, wie wir gegen das 3-4-3 spielen wollen. Da hatten wir gute Situationen, aber wir haben zu oft direkt gespielt. So ist zu wenig Torgefahr entstanden. Nach der Führung waren wir nicht mehr gut im Spiel, Schalke hat sehr hoch und gut gepresst und so viele zweite Bälle gewonnen. Deshalb mussten wir viele Bälle lang schlagen. Schalke war in dieser Phase besser. Nach der Pause standen wir zu Beginn sehr tief und Schalke hat es taktisch gut gemacht. Konoplyanka hatte eine Hundertprozentige und zwei weitere gute Chancen. Er und Harit haben uns viele Probleme gemacht. Wir hatten zu wenig Zugriff. Dennoch hatten wir Konter und können den Sack vielleicht früher zumachen. Wir sind fünf Kilometer mehr gelaufen. Mit der Mentalität bin ich sehr zufrieden. Es ist kein verdienter Sieg. Ein Unentschieden oder eine knappe Niederlage wären auch möglich gewesen.

Domenico Tedesco: Herzlichen Glückwunsch an die TSG - zum Sieg und auch zur wenn vielleicht auch nur vorübergehenden Tabellenführung. Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Nach dem 0:1 haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und unseren Plan weiter umgesetzt. Die Spieler waren sehr fleißig und wir hatten viel Ballbesitz. Wir waren in Bereichen, in denen wir sein wollten. Auch nach der Pause. Wir hatten viele Torchancen. Besonders hat mir der Tempowechsel im letzten Drittel gefallen - das Umschalten von Ballbesitz auf Tempo, um zum Abschluss zu kommen. Dieser war heute nicht gut. Das müssen wir uns ankreiden. Die TSG war vor dem Tor eiskalt, deshalb haben sie das Spiel gewonnen.

Lukas Rupp: Das letzte Mal habe ich gegen Schalke getroffen – in der vergangenen Saison. Ich habe ein bisschen gezittert, ihn aber reingemacht. Mit dem Ball war das heute sicherlich nicht unser bestes Spiel, aber wir haben den Willen und die Moral, auch so ein Spiel zu gewinnen. Vorne hätten wir sicher das eine oder andere Tor mehr machen können, aber wir sind hinten aktuell so stabil, dass es oft reicht. Wir gewinnen die wichtigen Zweikämpfe. Dennis Geiger ist ein ruhiger Typ. Er hat das Tor super gemacht. Ich freue mich sehr für ihn.

Oliver Baumann: Wir haben einmal Glück mit der Latte. Insgesamt haben wir alles reingeworfen und einfach gezeigt, dass wir eine unglaubliche Mentalität haben. Ich bin sehr glücklich über den Sieg. Wir wollten eigentlich mehr Fußball spielen – das hat nicht über 90 Minuten funktioniert. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir heute einen Tick besser waren. Dennis Geiger ist ein guter Typ. Er hat sich im letzten Jahr super entwickelt und spielt für sein Alter unglaublich souverän.

Kevin Vogt: Wenn du am Zaun die ganze Zeit Witze und Sprüche hörst, musst du beim Humba auch mal kurz stoppen. Das Spiel war heute ein Kraftakt. Wir haben fußballerisch nicht unser bestes Spiel gemacht, aber es war eine reife Leistung mit der richtigen Mentalität. Defensiv standen wir sehr gut. Ich bin mit dem Sieg sehr zufrieden.

Pavel Kaderabek: Wir waren heute nicht unbedingt das bessere Team, aber wir haben gewonnen. Die erste Halbzeit war gut, die zweite dann nicht mehr so. Schalke hat viel Druck gemacht. Wir sind mit dem 2:0 natürlich total zufrieden. Zwei Siege in einer Woche – da gibt es keinen Grund, zu meckern.

Beim Kauf eines TSG-Trikots mit der Trikotnummer von Dennis Geiger gibt es den Flock bis Sonntag, 24 Uhr, gratis dazu >>

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben