Alle Ergebnisse
FRAUEN
24.09.2017

Erster Saisonsieg in Essen!

Mit einer starken Mannschaftsleistung verdiente sich das Bundesligateam am Sonntagmittag bei der SGS Essen die ersten drei Punkten der Saison. Dabei brachte Sharon Beck die TSG nach einem Eckball in Führung (9.), vor der Pause sorgte Sarai Linder mit ihrem ersten Bundesligator für das 2:0 (34.). Die SGS kam kurz nach der Pause nochmal ran, doch die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Taktik & Personal: 

Chef-Trainer Jürgen Ehrmann stellte um. Nach der ernüchternden Niederlage gegen den 1. FFC Frankfurt nutzte die TSG die Länderspielpause, um neu formiert in die Partie gegen die SGS Essen zu starten. Statt im 3-4-3 agierten die Hoffenheimerinnen an der Hafenstraße im 4-3-3. Sophie Howard und Tamar Dongus bildeten dabei das Abwehrzentrum, die Außenpositionen besetzten Leonie Pankratz und Maximiliane Rall. Im Mittelfeld begannen Fabienne Dongus, Stephanie Breitner und Sharon Beck, in der Offensivreihe ackerten Nicole Billa, Sarai Linder und Isabella Hartig. Nach dem Führungstreffer stellte die TSG dann nochmals um. Hartig ließ sich eine Position nach hinten fallen, sodass ein 4-4-2 entstand.

Die Partie im Stadion an der Hafenstraße begann ohne Strafraumszenen. Zwar erwischten die Gastgeberinnen der SGS Essen den etwas besseren Start, doch es fehlten die gefährlichen Vorstöße. Mit dem ersten Eckball des Spiels ging die TSG in Führung. Der Treffer gab der jungen Elf von Chef-Trainer Ehrmann Selbstbewusstsein und fortan stimmten Einsatz und Körpersprache. Isabella Hartig verpasste zunächst, den zweiten Treffer nachzulegen, doch noch vor der Pause sorgte Sarai Linder mit ihrem ersten Bundesligator für das 2:0. 

Nach der Halbzeit begann die SGS Essen druckvoll. Die eingewechselte Nicole Anyomi und die starke Linda Dallmann kombinierten sich immer wieder durch die TSG-Defensivreihen und nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Turid Knaak per Strafstoß den Anschlusstreffer. Die Gastgeberinnen hatten Lunte gerochen und bestimmten in der zweiten Halbzeit das Spiel. Die besseren Chancen hatte jedoch die TSG. Neben zahlreichen unsauber ausgespielten Kontern vergaben Tabea Waßmuth und Fabienne Dongus aus aussichtsreicher Position. Bis zum Schlusspfiff verteidigte die TSG mit viel Einsatz die knappe Führung und hinderte die SGS immer wieder am Torabschluss. 

Die Szene des Spiels: 

Es war eines dieser typischen Spiele gegen die SGS Essen. Eng, umkämpft, spannend. Die entscheidende Szene: der Eckball, der zum Führungstreffer der TSG führte. Isabella Hartig von rechts mit einem feinen Füßchen auf den langen Pfosten, Maxi Rall mit der cleveren Kopfball-Ablage und dann war das Glück auch mal auf der Seite der Hoffenheimerinnen. Im Getümmel bekam Sharon Beck den Fuß an den Ball und versenkte die Kugel im SGS-Kasten. Ein Treffer, der die Körpersprache der TSG änderte. 

Die Zahl des Spiels: 3

Am dritten Spieltag holt die TSG die ersten Punkte der Saison und gleich drei an der Zahl! Nach der ernüchternden Niederlage gegen den 1. FFC Frankfurt tat der engagierte Auftritt in Essen richtig gut. Mit dem Sieg an der Hafenstraße rückt die TSG in der Tabelle auf den neunten Platz vor und lässt damit auf einen Schlag drei Teams hinter sich. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben