Alle Ergebnisse
PROFIS
15.08.2017

Stimmen nach #TSGLFC: "Hatten richtig Feuer drin"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 1:2 der TSG im Hinspiel der Champions-League-Playoffs gegen den FC Liverpool in der Rhein-Neckar-Arena.

Julian Nagelsmann: Wir hätten heute zumindest ein Unentschieden verdient gehabt, weil wir über weite Strecke die bessere Mannschaft waren. Vor allem vor der Pause waren wir überlegen. Nach der Pause waren wir ein paar Mal zu offen und haben deshalb nach hinten zu viel zugelassen. In der ersten Halbzeit haben wir Liverpool super kontrolliert. Der Spielverlauf war natürlich alles andere als glücklich. Der verschossene Elfmeter und das zweite Liverpooler Tor muss ich da nennen. Das ist unfassbar wie der Ball da leicht abgefälscht reinfliegt. Wir werden das Rückspiel ebenso angehen wie die Partie hier. Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht und wir werden auch an der Anfield Road ein gutes Spiel machen. Das ist sicher. Mir und der Mannschaft ist es egal, ob wir auswärts spielen.

Jürgen Klopp: Wenn mir vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir hier heute gewinnen, hätte ich das auf jeden Fall genommen. Egal mit welchem Ergebnis. Deshalb bin ich mit dem Ergebnis natürlich sehr zufrieden. Hoffenheim war sehr mutig und aktiv und hat sich ein Tor absolut verdient. Wir haben es defensiv aber über die gesamte Spielzeit sehr gut gemacht. Hoffenheim ist sehr schwer zu verteidigen - deshalb bin ich zufrieden.

Mark Uth: Die erste Halbzeit war richtig stark. Wir hatten viele Chancen und Liverpool nur den Freistoß und eine weitere Szene nach einem Fehler von uns. Darauf müssen wir aufbauen. Mit zwei Toren Unterschied in Liverpool zu gewinnen, ist nicht einfach, aber wir glauben an unsere Chance. Howie spielt mir den Ball vor dem Tor perfekt in den Lauf und ich treffe ihn mit meinem guten Linken perfekt. Das erste europäische Tor für die TSG geschossen zu haben, ist trotz der Niederlage ein gutes Gefühl.

Sandro Wagner: Ich bin nicht enttäuscht. Wir haben ein super Spiel gemacht, gut Fußball gespielt und hatten richtig Feuer drin. Das haben sich die Zuschauer gewünscht. Der Ball wollte heute in der einen oder anderen Situation einfach nicht rein - solche Tage gibt es. Dennoch, das Spiel ist ein gutes Zeichen für die kommenden Wochen. so können wir weiterspielen. Wir waren heute die bessere Mannschaft. Das nehmen wir kommenden Mittwoch nach Liverpool mit. Wir wollen und werden dort ein gutes Spiel machen. Wir werden nach vorne spielen und agieren. Da spielt es keine Rolle, dass wir an der Anfield Road spielen.

Nadiem Amiri: Wir waren vor der Pause klar besser, haben aber kein Tor gemacht. Wir haben 1:2 verloren, aber das war es noch lange nicht. Wir werden in Liverpool alles geben. Schade, dass wir heute nicht gewinnen konnten. Die Fans waren unglaublich. So eine Stimmung habe ich in der Arena noch nie erlebt.

Kevin Vogt: Direkt nach dem Spiel ist die Enttäuschung groß. Wir haben über weite Strecken ein sehr gutes Spiel gemacht und vor allem vor der Pause waren wir die bessere Mannschaft. Ich denke, wenn wir in Führung gehen, was durchaus drin war, läuft das Spiel ganz anders. So ist es einfach bitter, weil wir so viel investiert haben.

Ermin Bicakcic: Das Tor am Ende tut uns gut. Wenn wir uns die erste Halbzeit anschauen, müssen wir da zwei, drei Tore machen. Deshalb ist die Enttäuschung groß. Aber wir geben nicht auf. Auch in Liverpool ist für uns etwas drin. Ich glaube nicht, dass wir nervös waren. Nach vorne hat vielleicht die letzte Überzeugung und Durchschlagskraft gefehlt. Wir haben die Chance, es kommende Woche besser zu machen. Wir haben letztes Jahr alles getan, um diese Hymne zu hören und gegen solche Gegner zu spielen. Wir wollen weiterhin in die Champions-League-Gruppenphase. Ich werde von Anfield nicht eingeschüchtert sein.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben