Alle Ergebnisse
AKADEMIE
10.08.2017

Saisonstart für U17 / Debüt für Matarazzo

Am Samstag startet die U17 in die neue Saison der B-Junioren-Bundesliga. Die Mannschaft fiebert ebenso auf das erste Pflichtspiel nach der Vorbereitung hin wie der Trainer. Die Auswärtspartie bei der SV Elversberg ist für Pellegrino Matarazzo schließlich das erste Spiel als TSG-Coach.

Sechs Wochen Vorbereitung liegen hinter Matarazzo und seiner U17. Sechs Wochen voller Arbeit, Einstudiererei, Korrigieren und auch Kennenlernen. Doch nach dem ersten Beschnuppern haben sich Mannschaft und Trainer mittlerweile aneinander gewöhnt. „Wir haben uns in den sechs Wochen gut kennengelernt und sind vor allem im Trainingslager näher zusammengerückt“, sagt Matarazzo, der sich angetan von den Trainingsbedingungen bei der TSG zeigt.

Von dem Potenzial seiner Jungs ist der 39-jährige Fußball-Lehrer ebenfalls überzeugt. „Wir haben viele kreative Spieler, die das Spiel entscheiden können. Und insgesamt bringt die Mannschaft eine hohe spielerische Qualität mit.“ Auch die Vorbereitung verlief über weite Strecken nach den Vorstellungen des Trainers. „Unterm Strich kann ich da ein positives Fazit ziehen“, sagt Matarazzo. „Die Leistungen waren zwar teilweise etwas inkonstant, aber rechtzeitig zum Bundesligastart geht die Spannungskurve wieder nach oben.“

Robuster erster Gegner

In den Testspielen schlug sich die Matarazzo-Elf trotz schwankender Leistungen größtenteils ordentlich: Einem 2:0-Sieg gegen Waldhof Mannheim folgte zwar eine 1:2-Niederlage gegen Schalke 04. Doch beim hochkarätig besetzten Bundesliga-Cup in Öhringen gelang die Revanche gegen Schalke, und auch Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und RB Leipzig hatten gegen die TSG das Nachsehen. Einem eher enttäuschenden 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth im Trainingslager folgte dann noch ein überzeugender 1:0-Testspielsieg gegen den 1.FC Köln.

Nun also das erste Pflichtspiel. Bundesliga-Start bei der SV Elversberg. Den Aufsteiger aus dem Saarland werden die TSG-Junioren ganz sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Das wird kein Selbstläufer, denn Elversberg ist eine robuste Mannschaft, die kompakt steht und über Spieler verfügt, die ein Spiel entscheiden können“, sagt Matarazzo. „Dort brauchen wir 100 Prozent Einstellung und Engagement.“

Trotz einer gewissen Anspannung freut sich der neue U17-Trainer bereits sehr auf den Samstag und sein Debüt: „Ich würde am liebsten selber mitspielen.“

 

SV 07 Elversberg – TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 12. August, 14 Uhr, Waldstadion Kaiserlinde, Spiesen-Elversberg

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben