Alle Ergebnisse
CAMPUS
23.07.2017

U19: Erfolg auf der ganzen Linie

Besser hätte der U19-Bundesliga-Cup 2017 für die TSG Hoffenheim nicht laufen können: Bester Spieler, bester Torschütze, bester Torwart … und Turniersieg! Alle Titel gingen in den Kraichgau! Das Team von Trainer Marcel Rapp hat in Schwäbisch Hall einen bärenstarken Eindruck hinterlassen und scheint für den Bundesliga-Start in wenigen Wochen bestens gerüstet.

Schon zum Auftakt setzten die Hoffenheimer ein dickes Ausrufezeichen. Bei einer Spielzeit von zwei Mal 25 Minuten fertigten sie den FC Schalke 04 mit 4:0 ab, David Otto legte mit drei Toren den Grundstein zum späteren Gewinn der Torjägerkanone, Filston Mawana packte den vierten Treffer oben drauf. Im zweiten Match gegen Werder Bremen sorgte Otto mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung, den Norddeutschen gelang lediglich eine kleine Ergebniskorrektur zum 2:1.

Dennoch musste sich die TSG mit Platz zwei zufrieden geben, da sie im abschließenden Gruppenspiel Galatasaray Istanbul mit 1:3 unterlag. Florian Weidner markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich, dann hatten die Türken aber das bessere Ende für sich.

Als Gruppenzweiter bekam es die Rapp-Elf im Halbfinale mit dem VfB Stuttgart zu tun. Vor den Augen des Geschäftsführers Sport Hansi Flick lieferten die Hoffenheimer eine überragende Vorstellung ab und gewannen durch Alfons Amades Treffer zwei Minuten vor dem Ende mit 1:0. „Das war das wohl beste Spiel des Turniers“, so Rapp. „Es war sehr eng, aber die Jungs haben sich gemeinsam zum Sieg gepusht.“

Otto bester Spieler, Drljaca bester Keeper

Im Finale wartete Hertha BSC. Die Berliner hatten im anderen Halbfinale Galatasaray bezwungen, blieben aber im hochklassigen Endspiel chancenlos. Stefano Russo brachte die TSG mit einem „Strahl“ Marke „Tor des Monats“ auf die Siegerstraße, Otto erhöhte mit seinem sechsten Turniertreffer auf 2:0, ehe die Berliner noch einmal verkürzten. Doch Alessandro Albanese machte mit dem 3:1 alles klar.

David Otto wurde nicht nur wegen seiner sechs Tore zum besten Spieler des Bundesliga-Cups gewählt, Stefan Drljaca erhielt zudem die Auszeichnung als bester Torwart.

„Das war für uns nicht nur wegen des Turniersiegs eine runde Sache, wir sind auch als Gruppe näher zusammengerückt“, freute sich Rapp nach den drei Tagen in Schwäbisch Hall. „Die Jungs haben sich diesen Erfolg verdient – und die individuellen Ehrungen nehmen wir auch gerne mit.“

In der kommenden Woche geht die Mannschaft in ein mehrtägiges Trainingslager nach Bad Wörrishofen. „Wir wollen den Jungs noch einiges vermitteln, um gut gerüstet in die Saison zu starten“, sagte Rapp, der sich auch darüber freute, dass sich die Neuzugänge bereits zu diesem frühen Zeitpunkt sehr gut integriert haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben