Alle Ergebnisse
AKADEMIE
10.07.2017

U15 und U12 bei Turnieren ganz vorne

Ein erfolgreiches Turnierwochenende liegt hinter den neuformierten U15- und U12-Teams der Akademie. In Grasbrunn und Buchenbach räumten die TSG-Mannschaften jeweils den Siegerpokal ab. Die U16 landete bei einem Turnier in Moosinning auf dem siebten Rang.

U16 | Turnier in Moosinning

Ein gut organisiertes Turnier in Moosinning bei München spielte am Sonntag die U16 von Trainer Danny Galm. Beim ersten Test des 2002er-Jahrgangs als U16 zeigten die TSG-Talente einige vielversprechende Ansätze.

Nach einem nervösen, aber dennoch überlegen geführten Spiel gegen 1860 München, das torlos endete, besiegte die Galm-Truppe Gastgeber FC Moosinning klar mit 5:0. Anschließend unterlag sie jedoch dem Zweitliganachwuchs vom 1.FC Nürnberg durch ein Elfmetertor kurz vor Schluss mit 0:1. Vor allem in den ersten zehn Minuten hatte die TSG jedoch stark aufgespielt und war mehrfach alleine vor dem gegnerischen Tor aufgetaucht – allerdings ohne Erfolg.

Gegen die stärkste Mannschaft des Turniers und den späteren Sieger, VfL Bochum, gab es zum Abschluss noch eine 0:2-Niederlage. Auch hier präsentierten sich die Kraichgauer jedoch ordentlich. Zwei individuelle Fehler führten dann aber zu der Niederlage.

„Für den ersten Test war das schon ganz gut“, sagte Galm. „Wir haben uns fußballerisch ordentlich präsentiert, müssen aber auch noch an vielen Dingen arbeiten.“ Das nächste Testspiel steht am kommenden Samstag an, wenn die U16 um 11 Uhr die U17 von Wormatia Worms in der Akademie-Arena empfängt.

U15 | Turnier in Grasbrunn

Gemeinsam mit der U16 war die U15 in die Nähe von München gefahren. Für das Team von Trainer Wolfgang Heller ging es zum Turnier nach Grasbrunn, das die 2003er der TSG am Ende für sich entschieden.

In der Gruppenphase standen der TSG vier Spiele bevor. Ihre Auftaktbegegnung konnten die Kraichgauer gegen 1860 München mit 1:0 für sich entscheiden. Melkamu Frauendorf hatte mit einem Chip-Ball über die Abwehrkette Neuzugang Armindo Sieb bedient, der Sechzig-Keeper frech überlupfte.

Mamin Sanyang mit drei Treffern sowie Luka Đurić und Turan Çalhanoğlu mit jeweils einem Tor sorgten anschließend für einen 5:0-Erfolg gegen Gastgeber TSV Grasbrunn. Mit einem 2:1 gegen Jahn Regensburg (Tore: Adonis Krasniqi und Frauendorf) und einem 0:0 gegen den 1.FC Nürnberg beendete die Heller-Truppe ihre Gruppe schließlich auf dem ersten Platz.

Im Halbfinale warteten dann die Stuttgarter Kickers. Krasniqi mit einem Flachschuss und Sanyang auf Vorlage von Nick Breitenbücher schossen ihr Team zu einem 2:0-Erfolg und sicherten den Finaleinzug. Endspielgegner war mit dem 1.FC Nürnberg der einzige Gegner, gegen den es im Turnierverlauf keinen Sieg gab. Dies holten die Heller-Schützlinge jedoch im Finale nach – und zwar deutlich.

Valentin Lässig mit einem direkt verwandelten Freistoß sowie Sieb und erneut Lässig, die jeweils auf Vorlage von Frauendorf trafen, und zum Abschluss nochmals Sieb, der von Sanyang nach einem Tempolauf über 70 Meter bedient wurde, schossen einen 4:1-Sieg heraus. Neben dem Turniersieg sprang für Sanyang auch noch die Trophäe des besten Torjägers heraus.

Heller zeigte sich hochzufrieden: „Egal, welche elf Spieler heute in unterschiedlichen Aufstellungen auf dem Platz standen, sie haben die Spiele zum Teil deutlich bestimmt und wenig zugelassen. Nach den ersten Wochen war das ein verheißungsvoller erster Turnierauftritt der Jungs.“

U12 | Turnier in Buchenbach

Bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad traf die U12 der TSG bei einem Leistungsvergleich in Buchenbach auf starke Gegner. Die fünf Turnierspiele verliefen größtenteils eng, als Verlierer ging die Mannschaft von Trainer Arne Stratmann aber – wie schon in der Vorwoche in Griesheim – in keiner Partie vom Feld. Gegen die U13 des JFV Dreisamtal (3:1) und die U12 des Offenburger FV (1:0) gewannen die Kraichgauer. Dem VfB Stuttgart, dem Karlsruher SC (jeweils 0:0) und dem SC Freiburg (1:1) trotzten sie jeweils ein Unentschieden ab.

Das reichte am Ende zum Turniersieg – es war bei der zweiten Turnierteilnahme als U12 schon der zweite Erfolg. Eine „sehr gute Leistung“ sah dann auch Trainer Stratmann. „Bei besserer Chancenverwertung wären auch noch mehr Siege drin gewesen.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben