Alle Ergebnisse
FRAUEN
24.07.2017

TSG boxt sich durch / Test gegen Freiburg am Mittwoch

Die Fußballschuhe tauschte die TSG am Samstag ausnahmsweise gegen Boxhandschuhe. Im Boxclub Eggenstein schwitzte die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann bei einer anstrengenden Einheit. Das Testspiel am Sonntag verlor die TSG mit 3:4 (2:3) gegen die U17-Junioren des 1. FC Mühlhausen. Am Mittwoch (18.30 Uhr) testet das Bundesligateam in Sinzheim gegen den SC Freiburg.

„Das Training halt allen riesigen Spaß gemacht“, freute sich Chef-Trainer Jürgen Ehrmann am Wochenende über die gelungene Abwechslung im Boxclub Eggenstein. Bei einer Einheit unter der Leitung von Danilo Müller und Murat Kural stellte das Bundesligateam ihr Geschick im Boxring unter Beweis. „Die Mannschaft wurde von den beiden ganz schön gefordert“, so Ehrmann. Die Fortsetzung des Trainingstags fand dann am Förderzentrum in St. Leon-Rot statt.

Am Sonntag testete die TSG gegen die U17-Junioren des 1. FC Mühlhausen und unterlag mit 3:4 (2:3). Nachdem die Hoffenheimerinnen bereits in den ersten zehn Minuten mit 0:2 in Rückstand geraten waren, traf Stephanie Breitner mit einem präzise und wuchtig getretenen Freistoß aus 25 Metern zum Anschluss (14.). Nur drei Minuten später kassierte die TSG den dritten Gegentreffer, noch vor der Pause traf Dóra Zeller nach toller Vorarbeit von Lena Lattwein und Judith Steinert per Seitfallzieher zum 2:3 (28.). „Die Mannschaft hat tolle Moral bewiesen und ist immer wieder zurückgekommen“, lobte Trainer Ehrmann. „Die Gegentore sind aus Leichtsinnsfehlern entstanden und waren dementsprechend unnötig.“ In der 77. Minute glich Lena Lattwein nach Flanke von Sarai Linder aus, fünf Minuten vor Schluss erzielte Mühlhausen den Siegtreffer.

Niederlage für TSG II

Am Mittwoch (18.30 Uhr) steht für das Bundesligateam bereits der nächste Test an. Im südbadischen Sinzheim trifft die TSG auf Ligakonkurrent SC Freiburg. „Gerade für die Neuen ist das Spiel eine Chance, ein Gefühl für das Niveau zu bekommen“, so Ehrmann. „Zwar hat der SC Freiburg einige EM-Abstellungen, dennoch werden wir auf eine gute Bundesligamannschaft treffen.“

Am Sonntagabend unterlag die TSG II Ligakonkurrent FSV Hessen Wetzlar mit 1:5. „Das war ein echter Härtetest gegen einen richtig guten Gegner“, so Siegfried Becker und Lena Forscht. „Das Ergebnis klingt sicherlich ernüchternd. Wir haben allerdings nicht nur gesehen, woran wir noch arbeiten müssen, sondern konnten auch Positives mitnehmen.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben