Alle Ergebnisse
AKADEMIE
17.07.2017

Nächster U19-Testspielsieg / U15 auch in Würzburg Erster

Den zweiten Sieg im zweiten Test feierte die U19 am Samstag in Satteldorf gegen Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt. Die U17 musste sich im Härtetest gegen den FC Schalke 04 hingegen geschlagen geben. Gut lief das Wochenende erneut für die U15, die sich bei einem Leistungsvergleich durchsetzte.

U23 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim II – SG Sonnenhof Großaspach 0:1 (0:1)

Die U23 hat ein Testspiel gegen den Drittligisten Sonnenhof Großaspach mit 0:1 (0:1) verloren. Auf der Anlage des TSV Pfaffenhofen erzielte Pascal Sohm in der 28. Minute das Tor des Tages. Saliou Sané vergab einen von Tim Hüttl am Ex-Hoffenheimer Joseph-Claude Gyau verursachten Foulelfmeter (35.). Im zweiten Durchgang traf Großaspachs Timo Röttger die Latte (67.), kurz zuvor hatte Theo Politakis knapp den Ausgleich verpasst. Die größte Chance der TSG ließ Prince Owusu liegen, als er in der 90. Minute als Gefoulter einen Strafstoß ans Lattenkreuz knallte.

U19 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim – FC 04 Ingolstadt 3:1 (2:1)

Nachdem die U19 von Trainer Marcel Rapp bereits am Mittwoch ihr erstes Testspiel mit 2:0 gegen den SV Sandhausen gewonnen hatte, setzten sich die A-Junioren der TSG auch im zweiten Test durch. Gegen den Bayernligisten FC Ingolstadt – in der Vorsaison noch Gegner der Rapp-Truppe in der Bundesliga – siegte die TSG in Satteldorf mit 3:1 (2:1). Nach dem frühen Rückstand in der 3. Minute drehte der aus der U17 aufgerückte schwedische Torjäger Filston Mawana mit einem Doppelpack (19./31.) noch vor der Pause die Partie zugunsten der Kraichgauer. Schon gegen Sandhausen hatte Mawana getroffen.

Nach dem Seitenwechsel brachte Rapp gleich acht neue Spieler. Darunter auch Mittelfeldspieler Noah Schorn, der mit seinem Treffer zum 3:1 in der 73. Minute den Endstand herstellte. Nach der Trainingswoche steht für die U19 am kommenden Wochenende der renommierte Bundesliga-Cup in Schwäbisch Hall an.

U17 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 1:2 (1:1)

Einen echten Prüfstein hatte sich die U17 für ihren zweiten Test ausgesucht. Gegen den amtierenden Westdeutschen Meister aus Gelsenkirchen unterlag die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo in Mühlheim mit 1:2 (1:1). Bereits nach sieben Minuten waren zwei Tore gefallen. Nach der Schalker Führung durch René Biskup (5.) glich Stürmer Tidiane M’Baye nur zwei Minuten später für die TSG aus. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte erneut Biskup schließlich den Siegtreffer für die U17 aus der Schalker Knappenschmiede.

U16 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim II – Neckarsulmer SU 6:1 (2:1)

Ein gutes Testspiel haben die U16-Junioren der TSG gegen die U17 der Neckarsulmer SU hingelegt. In der Akademie-Arena in Zuzenhausen setzte sich die Mannschaft von Trainer Danny Galm mit 6:1 (2:1) durch. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive mussten die Kraichgauer zwar zunächst das 0:1 schlucken (16.), doch Benjamin Sejdinovic (22.) und Tim Janke (37.) sorgten noch vor dem Seitenwechsel für die TSG-Führung.

Für die zweite Halbzeit nahm Galm sieben Wechsel vor, dem Spielfluss seines Teams tat das jedoch keinen Abbruch. Dejan Svirac erhöhte in der 45. Minute auf 3:1, drei Minuten später war Kerim Çalhanoğlu nach Vorarbeit von Topaz Kronmüller zur Stelle, und es stand 4:1. Mit einem direkten Freistoß traf in der 69. Minute dann Kronmüller selbst, ehe er vier Minuten vor Schluss erneut als Vorlagengeber in Erscheinung trat. Nutznießer zum 6:1-Endstand war Leo Wemhoener.

„Das war ein guter Test“, fand Galm. „Die Jungs haben sich an unsere trainierten Abläufe gehalten und mussten auch defensiv gut stehen.“ Der nächste Testspielgegner wartet schon am kommenden Dienstag auf die U16. Dann geht es um 18 Uhr in der Akademie-Arena gegen Eintracht Frankfurt.

U15 | Leistungsvergleich in Würzburg

Zu einem mit hochkarätigen Gegnern besetzten Leistungsvergleich trat die U15 von Trainer Wolfgang Heller in Würzburg an. Gegen RB Leipzig, den FC Augsburg und die Würzburger Kickers ging es jeweils über die Spielzeit von 30 Minuten. Gleich zu Beginn stand das Duell gegen den Nachwuchs des Deutschen Vizemeisters RB Leipzig an. Dank einer guten Leistung behielt die Heller-Elf dabei mit 2:0 die Oberhand. Ein von Noah Mehr von außen flach in den Strafraum getretener Freistoß fand Florian Bähr, der im Nachschuss das 1:0 besorgte. Auf Vorlage von Paul Ollinger traf später noch Melkamu Frauendorf zum 2:0.

Danach ging es gegen die Augsburger, die zuvor ihr Auftaktspiel gegen Würzburg mit 0:1 verloren hatten. Das gleiche Ergebnis musste der FCA-Nachwuchs auch gegen die TSG hinnehmen. In einem zerfahrenen und hektischen Spiel gelangen wenige flüssige Spielzüge. Einer führte jedoch zum entscheidenden Tor durch Benjamin Hausmann.

Da Würzburg gegen Leipzig ein 0:0 erkämpft hatte, war das letzte Spiel zwischen der TSG und den Kickers gleichbedeutend mit dem Endspiel um den Turniersieg. Obwohl TSG-Torhüter Jan-Luca Dietz mehrfach seine Klasse unter Beweis stellen musste, setzte sich die Heller-Elf letztlich klar mit 4:1 durch. Mamin Sanyang mit einem Doppelpack sowie Luca Baltzer und Nick Breitenbücher waren die Torschützen.

Für die U15-Talente stehen nun noch Anfang der Woche die sportmedizinische Untersuchung und ein Sprinttest an. Danach verabschieden sich die Spieler in eine dreiwöchige Sommerpause.

U14 | Turnier in Bad Peterstal-Griesbach

Mit vier Siegen in vier Spielen hat sich die U14 bei einem Turnier in Bad Peterstal-Griesbach den Siegerpokal gesichert. Mit Moritz Hütter, Louis Wagensommer, Jannis Schierle und Felix Binder war die Mannschaft von Trainer Carsten Kuhn durch vier U13-Spieler aufgestockt worden. Sie und die U14-Talente zeigten eine sehr ordentliche Leistung und besiegten gleich im ersten Spiel durch Tore von Schierle und Pepe Brekner den SC Freiburg mit 2:0.

Gegen eine kroatische Auswahl traf dann erneut Brekner, was zum 1:0-Sieg reichte. Einen 2:1-Sieg feierte die Kuhn-Truppe anschließend gegen eine Auswahl aus dem Schwarzwald. Torschützen waren diesmal Umut Tohumcu und Schierle. Beim abschließenden 1:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC war dann erneut Tohumcu erfolgreich.

Kuhn hob am Ende des Tages vor allem die Einstellung seiner Jungs hervor: "Sie wollten unbedingt jedes Spiel gewonnen. Diese Mentalität hat heute gegenüber dem spielerischen Aspekt überwogen."

U13 | Testspiele

TSG 1899 Hoffenheim III – SV Heilbronn 8:0

Im Rahmen eines Trainingscamps, das die 2005er-Talente von Trainer Paul Tolasz über das Wochenende im heimischen Grundlagenzentrum in Zuzenhausen abhielten, traf die U13 zunächst am Samstag auf eine mit U15- und U14-Spielern durchmischte Auswahl des SV Heilbronn. In einem sehr guten Spiel der Tolasz-Schützlinge gab es einen klaren 8:0-Erfolg, zu dem Max Klein mit vier Treffern sowie Fin Lüderwald mit drei Toren und Sidiky Zügel mit einem Treffer beitrugen.

TSG 1899 Hoffenheim III – SpVgg Neckarelz II 1:2

Auch am Sonntag testeten die U13-Junioren im Grundlagenzentrum ihre Form. Gegen die U14 der SpVgg Neckarelz gab es diesmal jedoch eine Niederlage. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft konnte Tolasz dennoch zufrieden, denn die TSG trat sehr dominant auf und erspielte sich viele Möglichkeiten, die dann jedoch häufig zu fahrlässig vergeben wurden. Effizienter traten da schon die Gäste auf, die mit einem Tor nach einer Ecke und einem erfolgreichen Distanzschuss ihre einzigen beiden Möglichkeiten nutzten.

Trotz der unglücklichen Niederlage war Tolasz mit seinem Team zufrieden. „Wir haben dem Gegner eigentlich keine Chance gelassen und uns sehr viele Möglichkeiten erspielt. Schade, dass wir aufgrund von zwei mehr als unglücklichen Szenen das Spiel verlieren.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben