Alle Ergebnisse
U23
29.07.2017

Klauss krönt Aufholjagd

Das 2:2 (0:2) gegen Kickers Offenbach zum Start in die Regionalliga Südwest 2017/18 fühlt sich für die U23 wie ein Sieg an. „Wir haben ein 0:2 gegen diese erfahrene Truppe aufgeholt, daher ist das Ergebnis absolut positiv zu bewerten“, freute sich TSG-Coach Marco Wildersinn nach einer attraktiven Partie, in der es bis in die Nachspielzeit hoch und runter ging.

Personal & Taktik

Die U23 startete mit vier „Profi-Leihgaben“: Neben dem einzigen „echten“ Neuzugang Justin Hoogma waren das Philipp Ochs sowie Robin Hack und Meris Skenderović, die gerade aus der A-Jugend den Sprung in den Herrenbereich absolvieren.

Marco Wildersinn ließ seine Elf im 4-4-2 spielen. Ochs und Skenderović bildeten das Sturmduo, als später João Klauss de Mello eingewechselt wurde, rückte Ochs ins rechte Mittelfeld. Die Innenverteidigung bildeten Kapitän Simon Lorenz und Justin Hoogma, der ein ordentliches TSG-Debüt ablieferte. Im zentralen Mittelfeld gab Maximilian Waack den Ballverteiler. Verzichten musste Wildersinn auf Furkan Çevik und Kemal Ademi (beide rekonvaleszent nach Kreuzbandriss), Alexander Rossipal (Unterarmfraktur) und Prince Owusu (krank).

Die Kickers spielten ebenfalls in einem 4-4-2 mit Florian Treske als einzigem Neuzugang in der Startformation. Treske blieb auch bis zu seiner Auswechslung der einzige „echte“ Stürmer, an seiner Seite wechselten sich Ihab Darwiche, Maik Vetter und Serkan Firat – die drei auffälligsten Akteure im roten OFC-Dress – ab.

 

Die Szene des Spiels

Den 0:2-Pausenrückstand aufgeholt, in der Nachspielzeit noch das 3:2 auf dem Fuß – doch dann ist es plötzlich der OFC in Person von Niklas Hecht-Zirpel, der den Siegtreffer erzielen kann. Der eingewechselte Neuzugang vom FC Nöttingen zirkelt die Kugel in Richtung Winkel, doch dann kommt Draband angeflogen und „sticht“.

Die Zahl des Spiels

4 – Vier Tore fielen in einem munteren Auftaktspiel, das Lust auf mehr macht. Vor dem abschließenden Sonntagsspiel steht die U23 in der Tabelle da, wo sie auch zum Abschluss 2016/17 schon war: auf Platz vier.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II – Kickers Offenbach 2:2 (0:2)
Hoffenheim: Draband – Dehm, Lorenz, Hoogma, Szarka – Wähling (57. Klauss), Waack, Ikpide (73. Viventi), Hack (73. Politakis) – Ochs, Skenderović.
Offenbach: Endres – Marx, Maier, Kirchhoff, Theodosiadis (86. Schulte) – Vetter (65. Hecht-Zirpel), Hodja, Göcer, Firat – Darwiche, Treske (79. Akgöz).
Tore: 0:1 Hodja (31., Strafstoß), 0:2 Treske (45.), 1:2 Ochs (62.), 2:2 Klauss (90.). Zuschauer: 1.200. Schiedsrichter: Pascal Müller (Löchgau). Karten: Gelb für Klauss / Göcer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben