Alle Ergebnisse
PROFIS
12.06.2017

"Kicker"-Rangliste - Rudy & Demirbay vorne dabei

Am Montag veröffentlichte der "Kicker" den zweiten Teil seiner "Rangliste des deutschen Fußballs" - diesmal für die Positionen "Mittelfeld defensiv", "Mittelfeld offensiv" und "Außenbahn offensiv". Drei Hoffenheimer schafften den Sprung auf die Liste: Sebastian Rudy, Kerem Demirbay und Nadiem Amiri.

Im defensiven Mittelfeld belohnt der "Kicker" Sebastian Rudy für ein außergewöhnliches Halbjahr bei der TSG. Lediglich Leipzigs Naby Keita stufen die Redakteure in der "Internationalen Klasse" noch höher ein. Rudy, der Zweitbeste seines Fachs im ersten Halbjahr 2017. Eine Auszeichnung. "Rudy toppte seine bereits gute Hinrunde nochmals und lieferte unter dem Strich seine mit Abstand beste Bundesligasaison ab. In Hoffenheim war er mit seiner strategischen Begabung das so wichtige Bindeglied zwischen Defensive und Offensive. Der taktische überragende Rudy blieb auch unter großem Gegnerdruck ruhig, sein Spiel - pass- und ballsicher - gewann zudem an Zielstrebigkeit."

Im offensiven Mittelfeld schaffen mit Kerem Demirbay und Nadiem Amiri, der am Sonntagabend seinen Vertrag bei der TSG bis 2020 verlängerte, gleich zwei Hoffenheimer den Sprung auf die Liste. Demirbay listet der "Kicker" im weiteren Kreis (und somit direkt hinter Emil Forsberg und Thiago auf Rang drei der Liga), Amiri erreicht einen Platz im "Blickfeld". Zu Demirbay schreiben die Redakteure unter dem Titel "Der Belohnte": "Die Belohnung für eine starke Saison bekam Kerem Demirbay nach dem Saisonende mit seinem Länderspieldebüt. Die Stärken in der Ballsicherheit und seine gute Übersicht zeigte der 23-Jährige auch in der Rückrunde."

Zu Amiri fällt den Verantwortlichen folgendes ein: "Der Youngster besticht durch seine Dynamik und seine Geradlinigkeit und sorgte auch durch sein Tempo für viel Belebung in der Offensive der TSG Hoffenheim."

Modus

Der "Kicker" bewertet die besten Spieler einer Halbserie und teilt sie auf ihren Positionen in die Kategorien "Weltklasse", "Internationale Klasse", "Im weiteren Kreis" und "Blickfeld" ein. Das Ranking erscheint zwei Mal im Jahr. Um in die Liste aufgenommen zu werden, muss ein Spieler im Bewertungszeitraum (Januar bis zum Champions-League-Finale) mindestens neun Pflichtspiele absolviert haben. Ein Spieler wird auf der Position gelistet, auf der er am häufigsten gespielt hat. Das Potenzial eines Spielers oder vergangene Leistungen außerhalb des Bewertungszeitraums spielen bei der Beurteilung keine Rolle.

TSG-Mittelfeld: Herzstück mit bester Technik >>

"Kicker"-Rangliste - TSG-Defensive überragt >>

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben