Alle Ergebnisse
CAMPUS
28.06.2017

Fußball-AG feiert vorerst gelungenen Abschluss

Mit einem großen Minifußball-Abschlussturnier und der einen oder anderen Überraschung ließen die teilnehmenden Schulklassen des Projekts „TSG Fußball-AG“ die zurückliegenden acht Monate ausklingen. Mit dabei waren rund 240 Kinder sowie mehrere Lehrer und Betreuer der AGs.

Auf sechs Feldern zeigten die vornehmlich aus Dritt- und Viertklässlern bestehenden Fußball-AGs von 14 Grundschulen aus der Region, was sie im ablaufenden Schuljahr gelernt hatten. Insgesamt waren es gar 22 Schulen, die an dem Projekt, das im Oktober nach einjähriger Pause wiederaufgenommen wurde, teilnahmen. Die Standorte der Schulen erstreckten sich dabei von Worms bis Wertheim.

„Es war eine richtige Entscheidung, die AGs wieder ins Leben zu rufen. Wir haben bislang sehr positives Feedback bekommen und sind sogar bereits von Schulen angesprochen worden, die bislang noch nicht dabei waren, aber davon gehört hatten und nun auch mitmachen wollen“, berichtet Sebastian Bacher, der das Projekt als Leiter der TSG Fußballschule mit angeschoben hatte.

Regelmäßige AG-Besuche

Bei den Fußball-AGs dreht sich ein Mal pro Woche 90 Minuten alles um den Ball. Dabei sollen allerdings nicht nur fußballaffine Kinder angesprochen werden. Vielmehr soll es ein Bewegungsangebot für alle Schüler sein. Das Material kommt dabei von der TSG, als Übungsleiter fungieren jedoch Lehrer, Trainer aus umliegenden Vereinen oder auch Eltern. So war bei der Grundschule Schlierbach beispielsweise der Sportpsychologe der TSG, Prof. Dr. Jan Mayer, als Übungsleiter der AG mit im Boot. Anne Vormwald sowie weitere Mitarbeiter des Kinderzentrums der TSG besuchten außerdem regelmäßig die AGs und absolvierten mit den Schülern eine Trainingseinheit.

Projektleiter Bacher hob dann auch das zum Gelingen der Fußball-AGs beitragende Engagement von Vormwald und den restlichen Mitarbeitern hervor. Am Abschlusstag waren zudem Paul Tolasz als gewohnt souveräner Stadionsprecher sowie Arne Stratmann, Noelle Schweizer, Nadine Gayer und Felix Scherer im Einsatz.

Fragerunde mit Bender und Schappes

Neben dem Minifußball-Turnier, bei dem die Kinder mit viel Begeisterung dabei waren, konnte auch noch an verschiedenen Stationen das KidZ-Abzeichen erworben worden. Regelrechte Begeisterungsstürme löste dann der Auftritt von Hoffi aus, der blitzschnell von Kindern umringt war. Den Schlusspunkt des Tages setzte dann der Besuch der beiden TSG-Nachwuchstalente Johannes Bender (U19) und Lukas Schappes (U16), die sich den Fragen von Fußballschulleiter Bacher und den Kindern stellten.

Die kleinen Fußballer interessierte dabei unter anderem, ob die beiden Talente manchmal Heimweh haben, wer ihre Vorbilder sind, wie viele Tore sie pro Saison schießen und ob sie eine Freundin haben. Bender und Schappes antworteten routiniert und sympathisch und standen zum Schluss auch noch für eine persönliche Fragerunde zur Verfügung.

Und so gingen die 240 Kinder am Ende eines sportlichen und unterhaltsamen Tages zufrieden nach Hause. Für die Fortsetzung des Fußball-AG-Projekts ist bereits gesorgt. „Es wird auf jeden Fall auch im neuen Schuljahr weitergehen – wahrscheinlich dann mit noch mehr Schulen“, erklärte Bacher.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben