Alle Ergebnisse
CAMPUS
20.06.2017

Ein Turnier zum Abbau von Barrieren

Zum sechsten Mal schon ist im Grundlagenzentrum der Akademie der Steinsberg-Cup für Schüler mit Behinderungen ausgetragen worden. Bei herrlichem Sommerwetter spielten sieben Schulen aus der Region im Modus Jeder-gegen-Jeden. Der Spaß stand dabei ganz klar im Vordergrund, einen Sieger gab es am Ende aber dennoch.

Nach spaßigen, aber auch schweißtreibenden drei Turnierstunden waren es zum Schluss die Kicker des UFS Schwetzingen, die den Siegerpokal des Steinsberg-Cups in Empfang nehmen durften. Die Fußball-AG der Comeniusschule aus Schwetzingen setzte sich am Ende vor der Astrid-Lindgren-Schule aus Bruchsal durch.

Um Platzierungen ging es jedoch beim Steinsberg-Cup, der bereits zum vierten Mal von den Schülern des BK Sport an der Max-Weber-Schule sowie von "Anpfiff ins Leben" organisiert und durchgeführt wurde, weniger. Vielmehr stand der Spaß und die Begegnung im Vordergrund. Für die BK-Sport-Schüler stellte das Turnier zudem eine Unterrichtseinheit im Fach Projektkompetenz dar.

Von der Konzeption über die Planung, die Einkäufe, die Öffentlichkeitsarbeit und letztlich die Turnierleitung hatten die Schüler der Leistungssportlerklasse – unter ihnen auch die TSG-Spieler Alfons Amade (U19), Andreas Müller (U17) und Helena Pasmakis (U17-Mädchenmannschaft) – das gesamte Turnier eigenständig gestaltet.

Fairplay im Vordergrund

Entsprechend zufrieden war auch der Bereichsleiter des BK Sport, Michael Kunzmann, mit seinen Schützlingen. „Die machen das wirklich gut, und das ganze Projekt passt einfach in unser Konzept, dass Leistungssportler auch mit Menschen mit Behinderungen in Kontakt kommen.“ Für Kunzmann ging es dabei auch um den Abbau von Berührungsängsten. „Die Schüler waren auch schon als Betreuer bei den Special Olympics dabei und haben die Steinsbergschule besucht. Die Kontaktbarriere nimmt durch solche Aktionen immer mehr ab“, so Kunzmann, der neben seiner Lehrertätigkeit bereits seit vielen Jahren als U13-Trainer in der Akademie tätig ist.

Auch die Schüler konnten sich an der Begeisterung erfreuen, mit der die Schüler aus Mannheim, Sinsheim, Mosbach, Bruchsal, Neckarsulm, Schwetzingen und Speyer während des Turniers bei der Sache waren. Jedes Tor wurde ausgiebig gefeiert und die Lust auf den Sport war den Teilnehmern jederzeit anzusehen. Für die auch als Schiedsrichter tätigen BK-Sport-Schüler gab es wenig zu tun, denn Fairplay stand im Vordergrund. Und so kann auch die sechste Auflage des Steinsberg-Cups durchaus als Erfolg verbucht werden.

 

Die Endplatzierungen:

1. Platz: Comeniusschule, Schwetzingen
2. Platz: Astrid-Lindgren-Schule, Neckarsulm
3. Platz: Karl-Berberich-Schule, Bruchsal
4. Platz: Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule, Speyer
5. Platz: Steinsbergschule, Sinsheim
6. Platz: Eugen-Neter-Schule, Mannheim
7. Platz: Johannesberg-Schule, Mosbach

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben