Alle Ergebnisse
U23
20.05.2017

Vierter Platz trotz Niederlage gegen Kickers

Mit einem 0:2 (0:1) gegen die Stuttgarter Kickers hat sich die U23 der TSG aus der Regionalliga-Saison verabschiedet. Vor der Heim-Rekordkulisse von 1650 Zuschauern fehlte der Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn über weite Strecken der letzte Zug zum Tor. Eine alles in allem starke Saison beendet sie dennoch auf dem vierten Tabellenplatz.

Personal & Taktik

Fünf Änderungen nahm Wildersinn im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Offenbach vor. Torwart Dominik Draband rotierte ebenso in die Startelf wie die Feldspieler Robin Szarka, Prince Osei Owusu sowie Kapitän Marco Engelhardt und Verteidiger Patrick Kapp, der somit nach sechs Jahren im Verein vor seinem Abschied noch einmal von Anfang an auflaufen durfte. Gleiches galt für Johannes Kölmel, der im Sommer zur zweiten Mannschaft des 1.FC Köln wechselt. 

Aus der ersten Elf rotierten Torhüter Gregor Kobel, der diesmal nicht aus dem Bundesligakader zur U23 stieß, sowie der gesperrte Alexander Rossipal und der bei der U20-WM für Deutschland spielende Philipp Ochs. Kevin Ikpide und Maximilian Waack nahmen zudem vorerst auf der Bank Platz.

Vor Draband ließ Wildersinn mit einer Dreierkette spielen, in der Stefan Posch als Zentrumsspieler agierte. Links neben ihm verteidigte Kapp, rechts Simon Lorenz. Als Sechser wurde Engelhardt aufgeboten, der auf den Außenbahnen von Jannik Dehm auf der rechten und Kölmel auf der linken Seite flankiert wurde. Das offensive Mittelfeld war der Wirkungsbereich von Szarka und Dennis Geiger. Ganz vorne stürmten Joshua Mees und Owusu.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt agierten im 4-4-2. Von Anfang an durften auch die ehemaligen TSG-Spieler Yannick Thermann und Luca Pfeiffer mitwirken.

 

 

Die Szene des Spiels

Das 0:2 durch Yannick Thermann, der noch in der vergangenen Saison für die Hoffenheimer U23 gespielt hatte, war nicht nur sehenswert, sondern auch die Entscheidung und der Schlusspunkt der Saison, die trotz der Niederlage wieder einmal sehr erfolgreich für "Hoffe zwo" verlaufen ist und auf dem vierten Tabellenplatz endet.

Die Zahl des Spiels

1650 - Zum Saisonausklang spielte die junge Truppe von Marco Wildersinn noch einmal vor Saison-Rekordkulisse im Dietmar-Hopp-Stadion. Unter den 1650 Zuschauern dürften sich zwar aufgrund des parallel stattfindenden Saisonfinales der Profi-Mannschaft nur wenige TSG-Anhänger befunden haben. Doch der Dauersupport der Kickers-Fans sorgte für einen würdigen Rahmen.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - SV Stuttgarter Kickers 0:2 (0:1)
Hoffenheim: Draband – Kapp, Posch (72. Coban), Lorenz – Engelhardt, Dehm, Kölmel, Szarka (77. Viventi), Geiger – Mees, Owusu (59. Klauss de Mello).
Stuttgart: Königshofer – Scioscia, Kaffenberger, Schulz, Landeka – Blank, Müller, Thermann, Weißenfels (85. Tunjic) – Pfeiffer (61. Badiane), Bektasi (75. Mannström).
Tore: 0:1 Schulz (26.), 0:2 Thermann (88.). Zuschauer: 1650. Schiedsrichter: Timo Wlodarczak (Bebra-Weiterode). Karten: Gelb für Posch, Kapp, Lorenz (alle Hoffenheim) / Müller, Weißenfels (beide Stuttgart).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben