Alle Ergebnisse
AKADEMIE
08.05.2017

U13 mit Auswärtssieg / Erste Länderspiele für Marco John

Mit einem 2:0-Erfolg bei der U14 des TSV Amicitia Viernheim hat die U13 ihren vierten Sieg in Folge eingefahren. Die U15 und die U12 freuten sich währenddessen über Testspielerfolge. Zufrieden dürfte auch U15-Angreifer Marco John sein, der sich bis zum Wochenende im Kreise der U15-Nationalmannschaft befand und bei zwei Partien gegen die Niederlande seine ersten Länderspiele absolvierte.

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – TSV 1860 München 7:2 (1:2) Bericht

U15 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim – SV Wehen Wiesbaden 5:1 (4:1)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der C-Junioren-Hessenliga, den SV Wehen Wiesbaden, testete die U15 an ihrem punktspielfreien Wochenende in der Akademie-Arena. Vor allem in der ersten Halbzeit war einiges los, wobei fürs Toreschießen vor allem die TSG zuständig war. Zwischen der 20. und der 29. Minute fielen fünf der sechs Treffer: Zunächst brachten Stürmer Tim Janke und Mittelfeldspieler Kerim Çalhanoğlu die Kraichgauer mit 2:0 in Führung (20./22.), dann verkürzten die Gäste (24.), ehe die Mannschaft von Trainer Wolfgang Heller durch Kaan Özkaya (25.) und Benjamin Sejdinovic (29.) auf 4:1 davonzog.

In der zweiten Halbzeit traf der eingewechselte Sean Seitz dann noch zum 5:1. Mehr passierte jedoch nicht. Die TSG zeigte sich damit gerüstet für das BFV-Pokalhalbfinale am Dienstag beim SV Sandhausen sowie die abschließenden Ligapartien gegen den FC Ingolstadt, Darmstadt 98 und die Stuttgarter Kickers.

Für ihren Teamkollegen Marco John freuten sich die U15-Talente am Wochenende ebenfalls. Denn John absolvierte im Rahmen einer Länderspielreise der U15-Nationalmannschaft in die Niederlande seine ersten beiden Einsätze im DFB-Dress. Die erste Partie bestritt der Stürmer über die volle Spielzeit von 70 Minuten. Dabei sah U15-Bundestrainer Michael Feichtenbeiner trotz der 1:2-Niederlage eine gute Leistung von John, der immer wieder starke Aktionen hatte. Beim 3:2-Sieg im zweiten Aufeinandertreffen der jüngsten DFB-Auswahlmannschaft mit den Niederländern kam John in der 50. Minute beim Stand von 3:1 in die Partie.

Hoffenheim: Masak (36. Werner) – Kölblin (36. Kronmüller/55. Wemhoener), Geigle, Uzunhasanoğlu (36. M. Özkaya), Freitas (36. Krüger), Messina, K. Özkaya, Sejdinovic (50. Freitas), Wemhoener (36. Seitz), Çalhanoğlu (58. Uzunhasanoğlu), Janke (36. Svirac).
Wehen: L. Becker – K. Becker, Varga, Mlinaku, Volk, Bischof, Chahloul, Esmaieli, Hoffmann, Mensah, Freihube.
Tore: 1:0 Janke (20.), 2:0 Çalhanoğlu (22.), 2:1 Mensah (24.), 3:1 K. Özkaya (25.), 4:1 Sejdinovic (29.), 5:1 Seitz (44.).

U14 | Europafinale des Premier Cups in Berlin

Zweiter Platz Bericht

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar

TSV Amicitia Viernheim II – TSG 1899 Hoffenheim III 0:2 (0:0)

Mit einem 2:0-Erfolg bei der U14 des TSV Amicitia Viernheim hat die stark ersatzgeschwächte U13 von Trainer Michael Kunzmann ihre Siegesserie auf nun schon vier Spiele ausgeweitet. Bei den Südhessen trafen der eingewechselte Jermain Schranz sowie Henock Liyew in der zweiten Halbzeit innerhalb von zwei Minuten und sorgten so für den nächsten Dreier.

Viernheim: Weidner (58. Zoller) – Theilig, Ebadi Moghaddam, Mandel, Kamuff (26. Jovanovic), Beikert, Parlasku, Weber (30. Kühner), Herzog (36. Mack), Maier, Funaguchi.
Hoffenheim: Petersson – Kulick (20. Marekker), Liyew, Bulut, Smiljanic, Petrica, Gök (36. Elbl), Baumert (45. Weiß), Bischof, Weippert, Breve (36. Schranz).
Tore: 0:1 Schranz (40.), 0:2 Liyew (42.).

U12 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim - SV 08 Kuppenheim U13 8:2

Gegen die U13 des SV 08 Kuppenheim testete die U12 von Cheftrainer Paul Tolasz über drei Mal 25 Minuten am vergangenen Wochenende. In der Akademie-Arena konnten die Talente des Jahrgangs 2005 einen 8:2-Sieg bejubeln. Dabei trotzte die Tolasz-Truppe abermals dem Verletzungspech, denn nachdem gerade erst wieder einige Spieler fit geworden waren, fielen nun andere aus. Oder wie Tolasz es ausdrückte: „Die Mannschaft fährt aktuell auf der letzten Rille.“

Davon war gegen Kuppenheim jedoch nicht allzu viel zu sehen. Die U12 der TSG überzeugte kämpferisch und hatte auch einige schöne Kombinationen im Repertoire. Viele der acht Tore kamen dann jedoch durch sehenswerte Einzelaktionen zustande. Als Doppeltorschützin ragte Dafina Redzepi heraus, jeweils ein Mal trafen Jannis Schierle, Max Klein, Sidiky Zügel, Fin Lüderwald und Nino Koutsodimos.

Tolasz zeigte sich trotz des deutlichen Sieges nicht vollumfänglich zufrieden: „Insgesamt war es eine unserer schwächeren Leistungen. Wir hatten nicht wie gewohnt die nötige Ruhe und Kontrolle mit dem Ball und haben uns nicht so gut bewegt und deshalb mehr Probleme bekommen als üblich.“

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben