Alle Ergebnisse
FRAUEN
07.05.2017

TSG punktet Zuhause weiter fleißig

Die TSG setzt ihre Serie im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion auch gegen den MSV Duisburg fort. Die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann ist durch einen verdienten 1:0 (1:0)-Sieg über den Tabellenzehnten seit fünf Heimspielen ungeschlagen. Den einzigen Treffer in einer temporeichen Partie erzielte Kristin Demann nach einem Eckball (3:0).

Taktik & Personal:

Eine Änderung nahm Chef-Trainer Jürgen Ehrmann im Vergleich zum Spiel beim FC Bayern München in der Anfangsformation vor. Für Dóra Zeller startete Sharon Beck in der Hoffenheimer Offensivabteilung. Taktisch agierte die TSG im 3-4-3. Dabei bildeten Michaela Specht, Sophie Howard und Tamar Dongus die Defensivreihe, Judith Steinert, Stephanie Breitner, Kristin Demann und Leonie Pankratz besetzten das Mittelfeld.

Viel Tempo, viele Chancen und zwei engagierte Mannschaften bekamen die Zuschauer im Dietmar-Hopp-Stadion zu sehen. Von Beginn an setzten sowohl die TSG als auch der MSV Duisburg auf mutigen Offensivfußball, sodass sich schon nach wenigen Minuten die ersten Torchancen ergaben. Munter ging es fortan hin und her und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Dass bis zur Halbzeitpause nur ein Treffer fiel, spiegelte wahrlich nicht den Spielverlauf wieder, denn auf beiden Seiten verhinderte allein das Quergebälk jeweils ein Tor. 

Mit der 1:0-Führung für die TSG ging es in die zweiten 45 Minuten. Das Spiel verlor zwar etwas an Tempo, blieb jedoch brisant. Auf Seiten der Hoffenheimerinnen fehlte nun die Präzision beim letzten Pass, sodass viele Angriffe zwar gefährlich wurden, jedoch keine klaren Torchancen heraussprangen. Der MSV Duisburg blieb bissig und bemühte sich um den Ausgleichstreffer. Doch auch die Gästemannschaft verpasste es mit letzter Konsequenz bis vor das Tor zu spielen, sodass es am Ende beim verdienten Sieg für die TSG blieb. 

Die Szene des Spiels:

Ein Treffer entschied die Partie zwischen der TSG und dem MSV Duisburg. Zwar gab es für beide Teams insbesondere im ersten Durchgang viele Tormöglichkeiten, doch die einzige Torschützin des Nachmittags war Kristin Demann. Dabei hatte der Führungstreffer schon in der Luft gelegen, als die TSG ihren Gegner mit einer cleveren Eckballvariante ausschaltete und Demann das Leder in der Manier einer Nationalspielerin eiskalt im Winkel versenkte. 

Die Zahl des Spiels: 5

Nachdem die TSG in der Hinrunde nur einen mageren Punkt auf heimischem Rasen sammelte, läuft es seit dem Jahreswechsel deutlich besser. Seit fünf Heimspielen ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann nun ungeschlagen, der Sieg gegen den MSV Duisburg war der dritte Heimsieg in Folge. 

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben