Alle Ergebnisse
CAMPUS
17.05.2017

Neuzugang für U19: Corey Lee Anton kommt vom FCK

Mit Junioren-Nationalspieler Corey Lee Anton steht der dritte externe Neuzugang der U19-Bundesligamannschaft für die kommende Saison fest. Der 17-jährige Deutsch-Amerikaner wechselt von den A-Junioren des 1.FC Kaiserslautern in den Kraichgau und unterschrieb einen bis in den U23-Bereich reichenden Vertrag bei der TSG.

Nach einer starken Saison im Trikot des FCK hat sich die TSG die Dienste von Corey Lee Anton gesichert. Der Außenverteidiger war einer der Säulen für den Erfolg der A-Junioren des 1.FC Kaiserslautern, die als Aufsteiger auf Anhieb Süddeutscher Vizemeister wurden. 19 Bundesligaspiele absolvierte Anton für die Pfälzer, in der kommenden Saison sollen nun noch einige im Trikot der TSG dazukommen.

Der gebürtige Bad Kreuznacher, der neben dem deutschen auch den US-amerikanischen Pass besitzt, möchte bei der TSG den nächsten Schritt machen. „Das komplette Konzept hier in Hoffenheim hat mich überzeugt – sowohl fußballerisch als auch schulisch. Die TSG ist ein großer und gesunder Verein, bei dem man als junger Spieler sehr gute Perspektiven hat“, sagt Anton, der in Sinsheim das Gymnasium besuchen und gemeinsam mit dem österreichischen Neuzugang Christoph Baumgartner eine Wohnung beziehen wird.

Seinen zukünftigen Mitbewohner lernte er bereits vor vier Wochen kennen, als Anton mit der deutschen U18-Nationalmannschaft auf die österreichische Auswahl mit Baumgartner in der Startformation traf. Beim 3:0-Sieg der DFB-Junioren erzielte Anton gleich in seinem ersten Länderspiel mit dem Adler auf der Brust ein Tor. Zuvor hatte der 17-Jährige bereits einen internationalen Einsatz für die U17 der USA absolviert.

Hohe Ziele gesteckt

Bei der TSG sind die sportlich Verantwortlichen hochzufrieden, dass nach den österreichischen Neuzugängen Baumgartner und Benjamin Wallquist auch Anton zur U19 von Cheftrainer Marcel Rapp stoßen wird. „Corey bringt einiges mit, was unsere U19 weiterbringen wird. Vor allem Tempo, Physis und Zielstrebigkeit – aber auch fußballerisch ist er richtig gut, und wir freuen uns darauf, ihn in der kommenden Saison im TSG-Trikot zu sehen“, sagt Dirk Mack, der als Direktor Nachwuchs den Transfer abgewickelt hat.

Der Neue auf der rechten Außenbahn der Hoffenheimer U19 hat sich indes hohe Ziele gesetzt: „Ich möchte mit der Mannschaft nach Möglichkeit Meister werden, und falls es dazu kommen sollte, wollen wir natürlich auch in der Youth League Erfolge feiern. Zunächst einmal muss ich aber in Hoffenheim Fuß fassen und mich stetig weiterentwickeln“, so Anton.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben